Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Polizei kontrolliert Autofahrer
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Polizei kontrolliert Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 06.11.2018
Polizeibeamte kontrollierten am Montag und Dienstag an der Barnestraße Autofahrer. Wer am Steuer telefonierte oder das Stoppschild übersah, wurde verwarnt und musste ein Bußgeld zahlen. Quelle: Archiv
Wunstorf

Verstöße im Straßenverkehr können teuer werden. 17 Autofahrer mussten am Montag und Dienstag Bußgelder bezahlen. Sie hatten am Düendorfer Weg/Ecke Barnestraße ein Stoppschild überfahren oder telefonierten am Steuer. Die zweitägige Kontrollaktion der Polizei Wunstorf diene zur Bekämpfung zweier Hauptunfallursachen, sagte Rüdiger Wloka, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes. „Die Dunkelziffer dieser Verstöße ist groß. Wenn wir ausreichend Personal haben, kontrollieren wir aber regelmäßig“, betonte er.

Telefonieren am Steuer kostet 60 Euro, das Überfahren eines Stoppschildes wird mit 25 Euro geahndet. Die meisten Autofahrer seien einsichtig. Geldbußen für das Telefonieren im Auto werden aber erst fällig, wenn das Handy auch bedient wird. Das Mobiltelefon nur in der Hand zu halten, reiche für ein Bußgeld nicht aus, sagte Wloka.

Von Christiane Wortmann

In Steinhude sind Betrüger unterwegs. Unbekannte Männer gaben sich am Dienstag als Polizeibeamte aus und versuchen Hausbesitzer auszuhorchen. Betroffen waren die Uferstraße und der Metjenkamp.

06.11.2018

Die Stiftskirchengemeinde soll weiter einen städtischen Zuschuss für die Unterhaltung des Friedhofs bekommen. Wegen der veränderten Bestattungskultur bleiben derzeit viele Flächen frei.

09.11.2018

Mitglieder des Verwaltungsausschusses haben als überzogen bezeichnet, dass Ratsherr Rüdiger Hergt eine Anzeige wegen Asbestscherben an der Adolf-Oesterheld-Straße erstattet hat.

06.11.2018