Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Tiefbau-Abteilung gibt Überblick
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Tiefbau-Abteilung gibt Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 31.03.2018
Der Ausbau der Schloßstraße in Bokeloh ist eines der Projekte für dieses Jahr. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

 Damit die Bürger und Kommunalpolitiker möglichst nicht von größeren Baustellen überrascht werden, hat die Tiefbauabteilung der Stadt einen Überblick darüber gegeben, was sie und andere Verantwortliche in diesem Jahr noch mit Straßen, Kanälen und anderen Teilen der Infrastruktur vorhaben.

Ruhe wird, was das angeht, in Blumenau, Liethe, Klein Heidorn und Mesmerode herrschen, wo keine Projekte geplant sind. In Kolenfeld ist ein neues Schmutzwasserpumpwerk erst in Planung, ebenso wie das Hauptpumpwerk in Bokeloh und ein überarbeitetes Schmutzwassersystem für Großenheidorn-Strand. Dafür steht im übrigen Stadtgebiet schon einiges an Baustellen an, wobei die Zeitpläne sich noch ändern können.

In Bokeloh soll in der zweiten Aprilwoche der Ausbau der Schloßstraße beginnen. Im Herbst wird dort der Niederschlagswasserkanal in der Nähe des Bahnübergang  im Inliner-Verfahren saniert. Die Klosterstraße in Großenheidorn wird nach der Unterbrechung ab Mitte bis Ende April weitergebaut. Abgeschlossen wird in den nächsten Wochen auch der Bau des Fußwegs in Idensen zwischen dem Ortsausgang und Niengraben. Auch der Bruchweg nach Bokeloh wird in dem Zeitraum erneut. 

In Luthe beginnt gleich nach Ostern der Ausbau der Nienburger Straße, wobei Stadt und Region gemeinsam wirken. Für den Durchgansverkehr wird die Straße bis Sommer voll gesperrt sein. Auch der Ausbau der Osterfeldstraße wird jetzt fortgesetzt, während der Veilchenweg ab August an die Reihe kommen wird. Der Wirtschaftsweg zwischen Leine und Kläranlage wird ab Juni erneuert, dann werden auch zwei Nachklärbecken in der Anlage selbst erneuert.

Am Luther See wird ab Juli eine neue Regenwasserfiltration eingebaut, die Marie-Curie-Straße bekommt ab August einen neuen Wendehammer. Außerdem entstehen bald der Kreisel in der Adolf-Oesterheld-Straße und neue Sammelkanäle in der Straße Die Rehre.

In Steinhude hat die Neustrukturierung des Parkplatzes am Bruchdamm schon begonnen. Straßenausbauten sind dort geplant in der Lütjen Deile und  Am Osterfeuerberg ab Juli sowie Am Knick ab August. Eine Erneuerung des Niederschlagswasserkanals steht ab September in Teilen der Bleichenstraße, des Schlesierwegs, des Grenzwegs und von Am Anger und Kamerun an. Dann soll auch der Umbau des Platzes an den Strandterrasssen beginnen.

In Wunstorf wird an der Einmündung der Klein Heidorner in die Neustädter Straße, wo jetzt schon die Stadtwerke aktiv sind, ab Juni der weitere Umbau begonnen. Der Straßenausbau Am Stadtrand geht jetzt in den zweiten Bauabschnitt, ab August folgt die Friedrichstraße. Nur Wasserleitungen sollen In der Krummen Bünte und in der Neustädter Straße bis Stiefelholz erneurt werden, Gasleitungen am Lerchenweg, am Deisterweg und Am Stadtgraben, alles ab Sommer. Fortgesetzt wird auch die Erneuerung der Plattenwege in der Barne. Für das Schmutzwasser entstehen weiterhin ein neues Pumpwerk an der Maxstraße und eine Druckleitung nach Luthe.

Von Sven Sokoll

Die neuen Regularien für die Anlieferung von Grünabfällen auf dem städtischen Baubetriebshof sollen ab Ostern Aufsichten durchsetzen.

31.03.2018

Bei der Müllsammelaktion in Hagenburg ist ein Zigarettenautomat gestohlen worden, der zuvor in einem Restaurant in Garbsen gestohlen worden war.

31.03.2018

Freunde alter Eisenbahntechnik können sich auf Mitte Mai freuen: Die historische Dampflok 78468 macht dann Station im Wunstorfer Bahnhof, um Fahrgäste Richtung Hamburg einsteigen zu lassen.

30.03.2018