Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Historische Dampflok 78468 hält in Wunstorf
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Historische Dampflok 78468 hält in Wunstorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 30.03.2018
Die Dampflok 78468 wird die Waggons ziehen, mit denen es Richtung Hamburg geht Quelle: privat
Wunstorf/Hamburg

 Eine Zugfahrt nach Hamburg ist für die Menschen aus der Region Hannover im Prinzip nichts Besonderes. Das ändert sich jedoch, wenn sie die Strecke in historischen Waggons zurückgelegen, die zudem noch von einer ganz besonderen Lokomotive – der Dampflok 78 468 – gezogen werden. Solch ein Abenteuer können Eisenbahnfreunde am Sonnabend, 12. Mai, erleben. 

Der Verein Eisenbahn-Nostalgiefahrten aus Bebra bereitet für diesen Tag eine Sonderzugfahrt nach Hamburg vor. Der Zug startet laut Vereinsmitglied Paul Verhaaren in Osnabrück mit Zwischenstopps in Wunstorf gegen 8.59 Uhr und in Hannover um circa 9.18 Uhr. In der Hansestadt, die gegen 12.40 Uhr erreicht werden soll, wird am 12. Mai Hafengeburtstag gefeiert. Die Fahrgäste haben laut Verhaaren circa fünf Stunden Aufenthalt in Hamburg – Zeit genug für einen Abstecher auf die Festmeile an der Waterkant. Der Zug wird gegen 18 Uhr Hamburg wieder verlassen.

Das eigentliche Erlebnis soll allerdings die Hin- und Rückfahrt sein, sagt Verhaaren, der nach eigenen Angaben selbst ein Fan alter Eisenbahntechnik ist. Die Baureihe 78 war zu Dampflokzeiten für ihre gute Beschleunigung bekannt. Die Lok 78 468 kann bei einer Leistung von 1140 PSi bis zu 100 Kilometer in der Stunde zurücklegen. Die Waggons – es handelt sich um einen Wagenpark aus den Dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts – sind für eine maximale Geschwindigkeit von 90 Kilometer pro Stunden ausgelegt. „Die Fahrgäste können wählen zwischen Waggons der zweiten und dritten Klasse“, sagt Verhaaren. Die zweite Klasse gebe es in zwei Qualitäten, der Unterschied sei die Polsterung der Sitze. In der dritten Klassen sitzen die Fahrgäste auf Holzbänken. Im Zug eingereiht ist ein Speise- und Barwagen, in dem Getränke und kleinere Speisen angeboten werden.

Die Lok 78 468 gehört dem Verein Eisenbahntradition Lengerich seit 2016. Gebaut wurde sie 1923 in der Kasseler Lokomotivfabrik Henschel. Gefahren ist sie im regulären Bahnverkehr bis Mitte 1969. Ihr aktives Leben als Museumslok begann die Maschine erst 2008. Zuvor hatte sie jahrzehntelang in Museen gestanden. 

Die Beberaner Eisenbahnfreunde, die laut Verhaaren kein wirtschaftlich agierender Verein sind, mieten den Zug samt Waggons für die Fahrt nach Hamburg. „Mit den Sonderfahrten wird der Unterhalt der Lok und der Waggons gefördert“, sagt Verhaaren. Auch die Nutzung der Schienen zwischen Osnabrück und Hamburg sei kostenpflichtig. 

Die Hin- und Rückfahrt in der dritten Klasse kostet ab Hannover und Wunstorf für Erwachsene 64 Euro und für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren die Hälfte. Anmeldungen sind möglich online unter www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de sowie per Telefon (06622) 9164602. Die Rückfahrt von Hamburg aus ist für etwa 18 Uhr geplant. Die Dampflok wird an denselben Stationen wie bei der Hinfahrt halten.

Von Anette Wulf-Dettmer

Seit 2000 begleiten und betreuen die Mitarbeiter von „Dasein“ Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Koordiniert wurde von Neustadt aus. Seit Februar gibt es ein neues Büro in der Oststadt.

30.03.2018

Um einen weiteren Anreiz für Elektromobilität zu geben, hat die Stadtverwaltung Parkregelungen am Nordwall und in Steinhude geändert.

30.03.2018

Zu seinem 30-jährigen Bestehen hat der Sportring Wunstorf auf eine große Sause verzichtet und lieber eine Slackline für den Bürgerpark gestiftet.

30.03.2018