Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Regionsgrüne mahnen bezahlbaren Wohnungsbau an
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Regionsgrüne mahnen bezahlbaren Wohnungsbau an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 26.04.2018
Redebedarf (v.l.): Brigitte Neiße, Rolf-Axel Eberhardt und Carsten Piellusch. Quelle: Markus Holz
Wunstorf

 Themen sammeln für die Oppositionsarbeit? Für die Regionsgrünen ist es mehr als das. Sieben Mitglieder der grünen Regionsfraktion haben sich am Montag im Wunstorfer Rathaus ein Bild über die Stadt gemacht, haben ihre Themen transportiert und Anregungen mitgenommen. Die Grünen besuchen alle 21 Kommunalverwaltungen in der Region. Wunstorf war Nummer zehn.

„Wir halten mit solchen Gesprächen den Regionsgedanken hoch“, sagte die Fraktionsvorsitzende Brigitte Neiße und erlebte bei Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt und dem Ersten Stadtrat Carsten Piellusch einen Ritt durch die Themen, bei denen sich Stadt und Region treffen. Kaliwerk, Umgehungsstraße

Beim trimodalen Gewerbestandort zum Beispiel: Die Grünen wollen an dem teuer untersuchten Modell Straße, Schiene, Wasserweg festhalten und das Gewerbegebiet Wunstorf-Süd von potenten Logistikern besetzt sehen. Die jünste Investorenabsage sei ein Rückschlag, aber kein Grund, das Konzept aufzugeben. „Wir müssen mehr Güter auf die Schiene bringen, dafür haben wir in Wunstorf beste Voraussetzungen“, sagte Evrim Camuz, wirtschaftspolitische Sprecherin der grünen Fraktion. Kein Widerspruch vom Bürgermeister.

Ebensowenig am Punkt Kindertagesstätten: Beitragsfreiheit ja, aber vernünftig finanziert, sagen beide. Die bisherigen Lösungsvorschläge vom Land seien unzureichend. „Und das Land muss sich deutlich mehr anstrengen, damit mehr Erzieher ausgebildet werden“, sagte Brigitte Neiße. 

Wichtig war den Grünen ein konzeptioneller Gedanke in Sachen Wohnungsbau: Kein Neubaugebiet ohne finanzierbare Wohnungen zum Preis von 6,50 bis 7,50 Euro pro Quadratmeter. „Es geht nicht um Sozialwohnungen. Es geht um die Mieten knapp darüber. Da fehlen 11.000 Wohnungen in der Region“, sagte Anne Dalig von den Wunstorfer Grünen. Jeder müsse Zugang haben zu bezahlbarem Wohnraum. 

Von Markus Holz

Was haben Akteure in der Stadt Wunstorf für Menschen der Generation 50plus zu bieten? Was es gibt, soll während der Premiere der Aktion „Event 50+ – Vielfalt in Wunstorf“ am 15. September in der Fußgängerzone zu sehen sein.

26.04.2018

Handgemachter Coverrock aus Hannover im Küsters Hof: Am Freitag, 27. April, gibt die Band Borderline ab 20 Uhr ihr zweites Gastspiel in Wunstorf in diesem Jahr.

26.04.2018

160 Bücher, alle sortiert in den geputzten Regalen: Der Steinhuder Bücherschrank am Platz an der Friedenseiche ist seit Sonnabend wieder in Betrieb. Er hatte wegen des verlegten Wochenmarktes versetzt werden müssen.

26.04.2018