Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf IGS-Schüler beleuchten den Wert eines Menschen
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf IGS-Schüler beleuchten den Wert eines Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.06.2018
Wenn Eltern die Zukunft ihrer Kinder planen, kommt es zu Konflikten: Vater Wolfgang Schulze, gespielt von Domenic Thiele (links) sowie Marvin Gökce, Wibke Berlage als Ehefrau und Hausmädchen Alexa, gespielt von Anna Lotta Hinze, spielen in zwei unterschiedlichen Welten. Quelle: Christiane Wortmann
Anzeige
Wunstorf

Dass der Wert eines Menschen sich nicht an finanzieller Stärke, Lebensumständen oder gesellschaftlicher Teilhabe bemisst, ist vielen bewusst. Den Mitgliedern des Kurses Darstellendes Spiel an der Evangelischen IGS Wunstorf war das Wissen darüber nicht genug. Sie haben aus dem Thema das Theaterstück „Das Gegensätzliche“ entwickelt. Am Dienstagabend durften die jungen Darsteller das Ergebnis ihrer Arbeit auf der Bühne des Schulforums zeigen. Das Ergebnis war ein lebendiges Stück mit viel Tiefgang. Das beeindruckte das Publikum. Den Zuschauern gefielen Geschichte und Umsetzung. Dafür gab es viel Applaus. Schade war, dass das Schulforum nur halb gefüllt war.

Auch Schulleiterin Elke Helma Rothämel, sie leitete die den Kurs gemeinsam mit Michael Fritz an, lobte die Zwölftklässler für ihren Einsatz. Die Schüler seien ja auch sehr in andere Bereiche eingespannt. Die Proben seien nebenbei gelaufen, betont sie. „Die Jugendlichen haben sehr zur Umsetzung des Themas beigetragen. Wir haben ihnen Spielimpulse gegeben. Für die Jugendlichen war es eine große Herausforderung, denn es sind auch eigene Erfahrungen verarbeitet worden“, sagt Rothämel.

Weil es sich bei dem Kurs „Darstellendes Spiel“ um ein mündliches Abitur-Prüfungsfach handelt, mussten die Schüler auch eine Klausur schreiben. Sieben Schüler werden im nächsten Frühjahr in die Prüfung gehen. „Mit der Theateraufführung haben wir unser erstes großes Theaterstück auf die neue Bühne des IGS-Forums gebracht. Wir haben sie sozusagen für uns eingespielt“, sagt die Kursleiterin erfreut. Das Stück hätte mehr Publikum verdient, da waren sich die jungen Schauspieler und auch die Zuschauer abschließend einig. Dass im Schulforum viele Reihen leer blieben, bedauerte auch die Schulleiterin. „Für das nächste Jahr müssen wir besser planen und mehr Werbung machen“, betont sie.

Für viele der 22 Schüler war die Darbietung auf der Bühne auch der Kursabschluss. „Es war unsere Semesterarbeit. Das Thema haben wir selbstständig entwickelt. Mit den Proben haben wir Mitte Mai begonnen“, sagt Marie Kater. Sie spielte im Stück das Mädchen Clara, das sich in Vincent, einem Jungen aus reichen Hause verliebt. Weil sie selbst eher aus armen Verhältnissen kommt und sich nach dem Tod um Bruder und Vater kümmern muss, könnten die Lebenswelten der beiden jungen Menschen nicht unterschiedlicher sein. Unter dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“ ändert sich nach ihrem Zusammentreffen der Blick auf die jeweilige andere Seite. Diesen Umstand passten die Schüler gekonnt dem Handlungsverlauf ihres Stückes an.

Doch der Abend bot nicht nur gute Unterhaltung. Mit dem Verkauf von gesunden Snacks, die die Zuschauer in der Theaterpause kaufen konnten, verfolgen die Oberstufenschüler einen besonderen Zweck. Der Erlös, dieses Mal waren es 431 Euro, kommt in die Abiball-Kasse. Davon soll dann im nächsten Jahr ordentlich gefeiert werden.

Von Christiane Wortmann

Der Verein Afrika-Karibuni lädt für das Wochenende 22. bis 24. Juni zu seinem Afrikamarkt im Steinhuder Scheunenviertel ein.

23.06.2018

Wortsturm im Sturmhafen am Steinhuder Meer: Im Kulturprogramm der Gartenregion Hannover moderiert Meisterdichter Tobias Kunze am Sonntag den jährlichen Poetry Slam auf der Seebühne in Steinhude.

23.06.2018

Die Ensembles des Hölty-Gymnasiums haben am Dienstag ihr Können bei einem Sommerkonzert präsentiert. Die Steinhuder Band konnte sogar einen Überraschungsgast aufbieten.

23.06.2018
Anzeige