Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Steinhude Beeindruckende Tierbilder
Aus der Region Region Hannover Steinhude Beeindruckende Tierbilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 07.11.2014
Zeigen ihre Tierfotografien aus der Steinhuder Meerregion in der Kunstscheune: Wilfried Rave (von links), Telke Nieter und Bernd Wolter. Quelle: Nicolaus
Anzeige
Steinhude

Die Ausstellung zum 40-jährigen Bestehen des Naturparks Steinhuder Meer wurde eröffnet von der stellvertretenden Regionspräsidentin Doris Klawunde und Ortsbürgermeister Jürgen Engelmann. Rund 80 Besucher staunten über die kunstvoll ins Bild gesetzten Tiermotive.

 Die drei Fotoenthusiasten benutzen Spiegelreflexkameras und lichtstarke Objektive mit 400 bis 600 Millimeter Brennweite. Keine leichte Ausrüstung, zumal Stative, Tarnzelt und weitere Utensilien hinzukommen.

 Um Libelle, Waldkauz und Knoblauchkröte zu porträtieren, richten die drei Fotgrafen vor Tagesanbruch oder abends ihren Beobachtungsposten im Unterholz ein. Die anvisierten Tiere sind idealerweise drei bis 40 Meter entfernt. „Sonst lassen sie sich nicht bildfüllend ablichten“, erklärt Wilfried Rave.

 Stundenlanges bewegungsloses Ausharren im feuchten Marschland ohne Erfolgsgarantie – warum tut sich ein Mensch so etwas an? „Weil man da wunderbar entschleunigen kann“, schwärmt Telke Nieter, die in Garbsen eine Werbeagentur betreibt. Bernd Wolter berichtet von eindrucksvollen Erlebnissen: Ein Bussard sei einmal so nah an sein Tarnzelt herangekommen, dass er über die Abspannleine stolperte. Der Raubvogel scherte sich nicht weiter drum und flog davon. Wolter aber hatte sein Motiv im Kasten.

 Die Ausstellung ist mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Sie dauert bis zum 23. November. Nicolaus

Der Naturpark Steinhuder Meer ist ein Anziehungspunkt nicht nur für Erholungssuchende, sondern auch für Natur- und Tierfotografen. Zu diesen gehören Bernd Wolter aus Mardorf, Wilfried Rave aus Bordenau und Telke Nieter aus Garbsen.

02.11.2014
Steinhude Steinhude / Stadthagen - Fans der Meer-Bahn kaufen Waggon

Der schwere Brocken, der am Sonnabend vom Museumsbahnhof der Dampfeisenbahn Weserbergland in Stadthagen auf die Reise gegangen ist, stammt aus Schlesien und ist 101 Jahre alt.

30.10.2014

Zum Thema „Vom Weizenkorn zum Weizenmehl – Müllereimaschinen“ haben sich rund 25 freiwillige Müller der Mühlenvereinigung Niedersachsen-Bremen in der Windmühle Paula zur Fortbildung getroffen.

24.10.2014
Anzeige