Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Biographie über Lisa und Hermann Löns

Heinrich Thies liest Biographie über Lisa und Hermann Löns

„Mein Herz gib wieder her.“ Dies ist der Titel einer neuen Romanbiografie über Lisa und Hermann Löns von Heinrich Thies, die ein neues Licht auf den Heidedichter und seine zweite Frau Lisa wirft.

Voriger Artikel
Wischmeyer missioniert am Steinhuder Meer
Nächster Artikel
Steinhuder Meer: Uneinig über Schutzzonen

Heinrich Thies stellt Hermann und Lisa Löns in einer Doppelbiographie vor.

Steinhude. Der Autor stellt sein viel beachtetes Buch am Donnerstag, 16. Juni, auf Einladung des Schaumburg-Lippischen Heimatvereins in Steinhude vor. Wie berichtet, war die erste Vorstellung in Bückeburg ein großer Erfolg.

 Die Lesung im Schaumburger Hof beginnt bereits um 18.30 Uhr. Thies wird nicht nur lesen, sondern auch frei vortragen und unbekannte Löns-Gedichte rezitieren Neben Hermann Löns lenkt der Autor den Blick auch auf Lisa Löns, die zweite Frau des Heidedichters – eine Pazifistin und Frauenrechtlerin der ersten Stunde, die ihren Mann unterstützte, selbst schrieb, Romane aus dem Englischen übersetzte und ihren behinderten Sohn Dettmer betreute, der auch ein Kind von Hermann Löns war.

 Heinrich Thies stützt sich in seiner einfühlsamen Doppelbiografie auf bisher unbekannte Briefe und Gespräche mit Nachfahren von Hermann und Lisa Löns. Selbstverständlich wird der Autor auch auf Spuren eingehen, die Hermann Löns am Steinhuder Meer hinterlassen hat.

 Als Sohn eines Heidebauern ist Heinrich Thies mit den Geschichten, Gedichten und Liedern von Hermann Löns aufgewachsen, als langjähriger Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung war der Autor im gleichen Zeitungsunternehmen tätig wie einst Hermann Löns, und auch als Jäger kennt Thies manches aus eigener Anschauung, worüber Löns schrieb.

 Karten sind wie immer bei Zeitschriften und Bürozubehör Rymarczyk in Steinhude und bei „Blümchen-Floristik“ in Großenheidorn zu bekommen. Da die Lesung bereits um 18.30 Uhr beginnt, muss niemand fürchten, das EM-Länderspiel Deutschland gegen Polen zu verpassen, das an diesem Tag stattfindet. Das Spiel in Paris beginnt erst um 21 Uhr. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr