Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Steinhude Frühlingserwachen in Steinhude
Aus der Region Region Hannover Steinhude Frühlingserwachen in Steinhude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 01.03.2015
 „Upcycling“: Eine Vintage-Etagere. Quelle: pr.
Anzeige
Steinhude

Diesmal am Sonnabend, 14. und Sonntag, 15. März. Natürlich bleiben österliche Geschenkideen weiter vorhanden.

 Mit dem Frühling kehrt Farbe ins Museum ein. Die Steinhuder Museen erblühen dank der vielfältigen Kunstgewerke wieder in bunten Farben. Die Symbiose aus Tradition und Moderne ist besonders: Im historischen Ambiente des Museumsgebäudes von 1850 bieten 27 Aussteller Produkte im Vintagestil Neuinterpretationen historischer Techniken an oder machen aus Alt gleich Neu.

 Auf zwei Etagen und im überdachten Innenhof bieten die Aussteller viele nützliche Helfer, Accessoires und Geschenkideen an. Dabei sind auch zwei Stände, die unter das Schlagwort Inklusion fallen - dort gibt es Produkte, die benachteiligte Menschen mit viel Liebe zum Detail hergestellt haben: handgewebte Geschirrtücher und Marmeladen.

 Das Thema Upcycling („Altes schick machen“, Anm. d. Red.) bildet einen besonderen Schwerpunkt des Kunsthandwerkermarktes und bietet von der Garderobe aus Europaletten über die Tabletcomputer-Tasche aus Feuerwehrschläuchen, Etageren aus romantischem Geschirr oder Taschen aus historischen Stoffen viele Alternativen zu kurzlebigen Wegwerfprodukten.

 Ergänzt wird das Angebot noch mit Vintageprodukten wie nostagischem Schmuck.

 Zur Ausstellung am Sonnabend, 14. März, von 13 bis 17 Uhr und Sonntag, 15. März, von 11 bis 17 Uhr ist der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche frei, Erwachsene zahlen einen reduzierten Eintritt von zwei Euro. Das Spielzeugmuseum ist geöffnet. Der im Museum integrierte Spieleverleih bleibt für diese zwei Tage geschlossen.

 Auch der Förderverein Fischer- und Webermuseum ist mit Ehrenamtlichen vor Ort und bietet frischen Kaffee und frisch gebackene Waffeln an. r

Als Teil der diesjährigen Entschlammungsaktion lässt das Land derzeit störenden Sand aus dem Steinhuder Meer auf den Strand der Badeinsel spülen. Der Strand, an dem Wind und Wellen mit der Zeit ziemlich genagt haben, wird damit etwas größer.

21.02.2015

„Eine Ausstellung ist ein besonderer Ansporn, sich Mühe zu geben“, hat Schülersprecher Jonas Gruber begleitend zur neuen Schau in der Steinhuder Kunstscheune gesagt. Und das zeigt sich auch an den Kunstwerken von Schülerhand, die dort zu sehen sind.

20.02.2015
Steinhude Entschlammung des Meeres dauert länger als geplant - Großreinemachen

Die Entschlam- mung des Steinhuder Meeres nimmt in diesem Winterhalbjahr längere Zeit in Anspruch als zunächst gedacht. Dezernatsleiter Conrad Ludewig von der Domänenverwaltung des Landes ist aber weiterhin sicher, dass sie bis zum Beginn der nächsten Saison abgeschlossen sein wird.

27.01.2015
Anzeige