Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Steinhude Römische Spiele in der Schule
Aus der Region Region Hannover Steinhude Römische Spiele in der Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.03.2012
Nadine (links) und Annie (beide 10) geben sich Mühe beim Didgeridoo spielen. Quelle: jw
Steinhude (jw)

Zahlreiche Schüler hatten in ihren Klassenräumen Themen und Aktionen für die Gäste vorbereitet und stellten somit die unterschiedlichen Unterrichtsfächer und Arbeitsgemeinschaften vor. „Römische Spiele“ lautete das Thema der Römer-AG der Schule. In Zusammenarbeit mit der Geschichtslehrerin und AG-Leiterin Regina von Loeper hatten die jungen Schüler ein römisches Mühle- und ein Steinwurfspiel vorbereitet. „Das römische Mühle-Spiel ist fast wie ‚Vier gewinnt‘, nur rund“, erklärte von Loeper. Beim Steinwurfspiel, bei dem es darum ging, die Steine in Felder mit unterschiedlichen Punktzahlen zu werfen, traten am frühen Mittag der zwölfjährige Jannis und der elfjährige Marvin gegeneinander an. Jannis war jedoch leicht im Vorteil, da er das Spiel in der AG selbst vorbereitet hatte.

Im Englisch-Raum präsentierte die Klasse 7b ein kurzes Theaterstück, das ihnen die englische Grammatik auf spielerische Art näher bringen sollte. Im Geschichts-Raum beschäftigte sich die Klasse 5b währenddessen mit der Ernährung und den Instrumenten der Steinzeit. Die zehnjährigen Mädchen Nadine und Annie erklärten den Gästen an ihrem Stand die Funktion des australischen Musikinstruments Didgeridoo. Zum Thema Ernährung versuchte die Klasse, in einem Mörser Mehl herzustellen. „Das ist ganz schön schwer und dauert lange“, berichtete der zwölfjährige Khang, während er die Getreidekörner zerkleinerte.