Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Von Tür zu Tür im „lebendigen Adventskalender“

Steinhude Von Tür zu Tür im „lebendigen Adventskalender“

Auch in diesem Jahr wird in Steinhude in ökumenischer Gemeinschaft ein „lebendiger Adventskalender“ gestaltet und gefeiert. Dabei soll in der Zeit vom 1. bis zum 23. Dezember jeweils vor einer anderen Haustür eine etwa 30-minütige Andacht abgehalten werden.

Steinhude (tbh). Beteiligte der Grundschule, der Windmühle „Paula“, des Kindergartens, des Küsterhauses, der Tourist-Info und der Kinderfeuerwehr möchten bei Getränken und Keksen zusammen mit den Gästen Lieder singen und Weihnachtsgeschichten vortragen. Auch Geschäfte und Restaurants haben ihre Beteiligung an dem „lebendigen Adventskalender“ angekündigt. Das letzte Türchen wird einer Pressemitteilung zufolge am 23. Dezember während des Weihnachtsliedersingens in der Petruskirche geöffnet.
Eine kirchliche Vorbereitungsgruppe organisiert die Adventsaktion, bei der die Fenster oder Türen der jeweiligen Gastfamilien mit dem Datum ihres Adventstürchens geschmückt werden sollen. Das erste Türchen wird heute, 1. Dezember, 18 Uhr, beim Bäcker „Brotkorb“, Großenheidorner Straße 8, geöffnet. Jeder, der Interesse hat, ist – unabhängig von Konfession und Religion – zu der Adventsveranstaltung eingeladen. Weitere Informationen zu den Adressen und Terminen gibt es unter www.petruskirche-steinhude.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben