Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Schüler zeigen ihre verborgene Talente
Aus der Region Region Hannover Uetze Schüler zeigen ihre verborgene Talente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 02.05.2018
Die Musical-AG führt in der Turnhalle das Kindermusical "Prinz Owi lernt König" auf. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Eltze

 Die Dritt- und Viertklässler der Musicalarbeitsgemeinschaft der Außenstelle Eltze der Uetzer Grundschule haben am späten Freitagnachmittag ihren ganz großen Auftritt gehabt. Vor mehr als 100 Eltern, Großeltern und Geschwistern spielten, sangen und tanzten sie das Kindermusical „Prinz Owi lernt König“. Unterstützt wurden die Musical-AG bei einigen Liedern von den Schülern der ersten und zweiten Klasse.

Natürlich hatten die Kinder vor der Aufführung Lampenfieber. Doch davon war während der Vorstellung nicht mehr viel zu spüren. Mit den witzigen Dialogen brachten die Schüler das Publikum mehrfach zum Lachen.  Die Zuschauer spendeten nach den einzelnen  Liedern immer wieder Applaus. So ernteten die Schüler den verdienten Lohn für ihr fleißiges Üben. Nach Auskunft der Lehrerin Jennifer Marahrens hatte die Musical-AG neun Monate lang einmal in der Woche das Musikstück einstudiert.

Das Proben der eingängigen Lieder sei nicht besonders schwierig gewesen, berichtete Susanne Padula, pädagogischen Mitarbeiterin der Grundschulaußenstelle. Eine größere Herausforderung sei es gewesen, die Texte des Schönlings Don Antello mit italinieschem Akzent zu sprechen. Diese Aufgabe meisterten Moritz Perl und Jonas Herten auf der Bühne mit Bravour. „Alle Rollen sind doppelt besetzt. Denn alle Schüler der Arbeitsgemeinschaft sollten mitspielen“, sagte Padula. Der Rollenwechsel fand in der Pause der neunzigminütigen Aufführung statt. „Wir haben sehr viele Talente an der Schule“, stellte die Mutter Natalia Finkenstein fest, die die Sänger am Klavier begleitete. Schon bei den Proben hätten Schüler ungeahnte Fähigkeiten gezeigt.

Die Handlung des Musikcals mag trotz ihrer Realitätsferne vielleicht den einen Vater oder die andere Mutter daran erinnert haben, dass Kinder nicht immer das machen, was die Eltern gern hätten. Prinz Ottokar-Wilhelm, von seiner Mutter liebevoll Owi genannt, will jeden Monat Weihnachten feiern. Das nervt den Hofstaat und die Königin. Damit Owi etwas lernt, macht sie mit ihm und dem Hofstaat eine Bildungsreise nach Arabien zu Scheich Hadschi. Dort verliebt sich Owi in dessen Tochter Leila. Mit ihr kehrt nach Hause zurück und ist nun auch glücklich, ohne ständig Weihnachten zu feiern.

Die Vorstellung hat nach Ansicht der Schulleiterin Karin Schulz das Selbstbewusstsein der Schüler gefördert. „Sie wollen die Ergebnisse ihrer Arbeit vor den Eltern zeigen“,  sagte Schulz. Außerdem sei die Aufführung ein schönes Gemeinschaftserlebnis, weil alle Schüler der Außenstelle beteiligt gewesen seien.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Das ist neu: Erstmals ist die Gemeinde Uetze mit einem Töpferworkshop in der Kunstspirale in das Flotart-Fest der Samtgemeinde Flotwedel eingebunden. Auch der Pop-Art-Künstler Andora wird erwartet.

02.05.2018

Nach Ansicht des Kartenser Ortsrats ist die Tempo-30-Zone vor dem örtlichen Kindergarten viel zu kurz. Die Verwaltung soll prüfen, ob sie vergrößert werden kann.

30.04.2018

Die Hänigser Feuerwehr ist am Freitagmittag zu einem schweren Unfall auf der L 311 gerufen worden. Allerdings wurden die Einsatzkräfte zunächst in die falsche Richtung geschickt.

30.04.2018
Anzeige