Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Nachtwächter reist durch die Ortsgeschichte
Aus der Region Region Hannover Uetze Nachtwächter reist durch die Ortsgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 24.10.2018
Als Nachtwächter verkleidet wird Peter Brandes (Mitte) Einwohner durch das abendliche Hänigsen führen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Hänigsen

Der Heimatbund-Vorsitzende Peter Brandes schlüpft wieder in die Rolle des Hänigser Nachtwächters. Am Mittwoch, 7. November, und am Sonntag, 11. November, können ihn geschichtsinteressierte Hänigser während eines Nachtwächterrundgangs durchs Dorf begleiten. Die neu aufgelegten Abendspaziergänge stehen unter der Überschrift „Eine Reise durch 500 Jahre Hänigser Geschichte“.

Während seines Rundgangs durch den Ort begegnet der Nachtwächter Einwohnern, die in den vergangenen fünf Jahrhunderten in Hänigsen lebten und mit denen sich Brandes unterhalten wird. Sie erzählen ihm, wie die Reformation vor rund 500 Jahren im Fürstentum Braunschweig-Lüneburg eingeführt wurde, zu dem damals Hänigsen gehörte, und welche Auseinandersetzungen damit verbunden waren. Ebenso kommt der Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges im Jahr 1618 zur Sprache. In einem weiteren Gespräch mit dem Nachtwächter geht es um den Dorfbrand 1817 und den Wiederaufbau des Ortskerns im Jahr danach. Das Ende des Ersten Weltkriegs und die Folgen für Hänigsen werden ebenfalls thematisiert.

Das neue Konzept für diese Art von Nachtwächterrundgang haben Brandes und Pastor Steffen Lahmann erarbeitet. Sie recherchierten in alten Akten, um etwas über die damaligen Umstände zu erfahren. Beide versprechen, dass die Zeitreise durch die Hänigser Geschichte „manche Überraschung bereithält“.

Die Rundgänge beginnen am Mittwoch, 7. November, und am Sonntag, 11. November, jeweils um 19 Uhr am Haus der Begegnung, An der Kirche 2. Aus organisatorischen Gründen sollen sich Teilnehmer bis Dienstag, 6. November, im Kirchenbüro, Telefon (05147) 229, anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Schwüblingsen erhält ein Highspeed-Internet. Der Ausbau des dafür erforderlichen Glasfasernetzes ist in drei Bauabschnitten geplant.

24.10.2018

Die Polizei Uetze hofft auf Zeugen, die einen Umweltfrevler beobachtet haben. Er hat zwischen Freitag und Montag illegal Asbestplatten im Beerbusch entsorgt, die als Sondermüll gelten.

23.10.2018

Zukunftswerkstatt hilft der Gemeinde, Geld zu sparen. Ehrenamtliche Helfer wollen auf dem Festplatz zusätzliche Parkmöglichkeiten schaffen.

25.10.2018