Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Heimatbund Hänigsen wird 70
Aus der Region Region Hannover Uetze Heimatbund Hänigsen wird 70
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 26.03.2018
Ehrenamtliche wie Manfred Kindel haben das Hänser Teermuseum mit seinen Teerkuhlen aufgebaut, um die Geschichte der Erdölförderung rund um Hänigsen lebendig zu erhalten. Quelle: Schiller (Archiv)
Hänigsen

Vor 70 Jahren haben Hänigser den Heimatbund gegründet. Seitdem hat sich die Heimatbundgruppe Hänigsen, auch wenn ihr Anliegen der Erhalt und die Pflege historischer Schätze ist, zu einem modernen, sehr aktiven Verein entwickelt.  Ein Aktivposten des Heimatbunds sind sicherlich die Teerkerle. Im vergangenen Jahr leisteten die ehrenamtlichen Mitarbeiter mehr als 1500 Stunden, um das Teermuseum und die Teerkuhlen auf dem Gelände am Kuhlenberg zu erhalten, zu pflegen und zu restaurieren. Die Anlage sei ein großer Anziehungspunkt für Besucher, sagte der zweite Vorsitzende Alfred Niebuhr in der Jahresversammlung

Niebuhr leitete die Versammlung in Vertretung für den erkrankten Vorsitzenden Rolf-Peter Brandes. Beiden sprachen die Mitglieder ihr Vertrauen aus. Denn bei den Neuwahlen zum Vorstand wurden sowohl Brandes als auch Niebuhr wiedergewählt. Ebenso bestätigt wurden die erste und zweite Schriftführerin Gerhild Niebuhr und Monika Brennecke. Geehrt wurden an dem Abend für 25-jährige Mitgliedschaft Gisela Meyer, Ilse Schlecker, Alfred Schmidt, Roswitha Nilius, Gerda und Dieter Paulitz, Gertrud Dubowy, Margret Schmidt sowie Margret und Heinrich Dehning.

Getagt hatte der Heimatbund im Haus am Pappaul. In dem historischen Fachwerkhaus mitten in Hänigsen ist auch die Heimatstube untergebracht, die der Verein ebenfalls aufgebaut hat und nach wie vor betreut. Zudem gibt es die Mittwochsgruppe, sie hat sich der Pflege des Hauses am Pappaul verschrieben. Dazu gehören kleinere Reparaturen und das Müllsammeln auf dem Gelände. 

Ihr 70-jähriges Bestehen will die Heimatbundgruppe mit einem musikalischen Frühschoppen am Sonntag, 8. Juli, auf dem idyllischen Gelände am Kuhlenberg feiern. Zugesagt haben bereits die Hänigser Dorfmusikanten und die Jagdhornbläser. An diesem Tag wird auch das Teermuseum mit den Teerkuhlen geöffnet sein.

Wer sich für die Geschichte der Erdölförderung rund um Hänigsen interessiert kann mit Manfred Kindel, Telefon (05147) 8181, einen Besichtungstermin vereinbaren. Die Heimatstube öffnet ebenfalls auf Anfrage, hier ist der erste Vorsitzende Brandes, Telefon (05147) 8174, Ansprechpartner.

Von Anette Wulf-Dettmer

Geld und Zigaretten haben vier Räuber erbeutet, die am Donnerstag gegen 21 Uhr die Esso-Tankstelle in Uetze überfallen haben. Sie verletzten dabei den Pächter schwer.

23.03.2018

Spaß für Klein und Groß verspricht der Dollberger Förderverein Musik und Kultur am 11. April mit dem Puppenspiel „Kasper und der Osterkorb“.

26.03.2018

Eine höhere Pacht ist nicht die einzige Kröte, die Uetzes Heimatbund schlucken muss, um weiter das Zweiständerhaus in Wackerwinkel nutzen zu können. Der neue Vertrag ist auch jährlich kündbar.

25.03.2018