Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Das sind die neuen Kirchenvorstände
Aus der Region Region Hannover Uetze Das sind die neuen Kirchenvorstände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 15.03.2018
Motiviert: In Dedenhausen haben sich 33,2 Prozent der Gemeindemitglieder an der Wahl des Kirchenvorstands beteiligt. Quelle: HAZ-Archiv
Uetze

Die evangelischen Gemeinden haben neue Kirchenvorstände gewählt. Im Juni werden sie in ihr Amt eingeführt. Karl-Heinz Waack, Pastor der zum Kirchenkreis Peine gehörenden Gemeinden Eltze und Dedenhausen, vermeldet stolz eine Wahlbeteiligung „weit über dem Schnitt der Landeskirche von 15,3 Prozent“. In Eltze haben 32,8 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen abgegeben, in Dedenhausen waren es sogar 33,2 Prozent. In Eickenrode, das mit den beiden Uetzer Kirchen pfarramtlich verbunden ist, waren es sogar rekordverdächtige 44 Prozent. „Das ist ein ganz kleines Dorf, da ist es einfacher, die Leute zu motivieren“, sagt Waack. Möglicherweise lag es auch am Kurzbesuch des Landesbischofs Ralf Meister

Auch die Erstwähler im Alter von 14 und 15 Jahren waren bestens motiviert. In Eickenrode nahmen vier von fünf, also 80 Prozent, ihr Recht wahr, den Kirchenvorstand mitzuwählen. Damit dürfte dieser gut im Rennen liegen bei einem ganz besonderen Wettbewerb. „Es gibt in der Landeskirche bei der Aktion ‚Kirchemiteis’ für die höchste Wahlbeteiligung der Mädchen und Jungen unter 16 Jahren 20 Kilogramm Eis zu gewinnen“, sagt Waack: „Ich bin gespannt.“ In Eltze kamen immerhin 27,3 Prozent der wahlberechtigten Jungwähler, in Dedenhausen 45 Prozent. 

Gewählt wurden in Dedenhausen Jürgen Bollmann, Hans-Günther Gelin und Heike Noe. Alle drei waren bisher nicht Mitglied im Kirchenvorstand und erstmals seit Jahren sind die Männer in der Überzahl.

In Eltze heißen die neuen Kirchenvorsteher Sigrun Amme, Detlef Elgert, Sabine Linke, Martin Sander, Marina Schlemm und Birgit Schubert.

In der St. Johannes-der-Täufer-Gemeinde wurden gewählt  Folker Grundstedt, Uwe Hoffmann, Harald Stern, Birgit Wenzel, Dirk Hessenmüller und für Katensen Angelika Welge

In Hänigsen-Obershagen bilden Katja Woitzik, Matthias Oppermann, Marcel Voß,  Erika Brandes, Susanne Jäger, Christa Hoppe und Marianne Hackbart den neuen Kirchenvorstand. 

In Dollbergen-Schwüblingsen wurden Claudia Fricke, Sonja Kynast, Wolfgang Arens und Katja Ermgassen gewählt. 

Von Sandra Köhler

Das hat sich Gerd Voiges 1993 nicht träumen lassen: Seit einem Vierteljahrhundert ist er Vorsitzender des Katenser Heimatbunds. Dabei wollte er das Amt eigentlich nach einem Jahr wieder abgeben.

15.03.2018

Der Katenser Nachwuchs hat unterstützt von einigen Erwachsenen die Wege und Feldraine von achtlos entsorgtem Müll befreit. Dabei fanden die Müllsammler reichlich leere Wodkaflaschen.

15.03.2018

Die Feuerwehren in Uetze gehen neue Wege bei der Ausbildung ihrer Einsatzkräfte: Der erste gemeindeübergreifende Lehrgang endete am Sonntag mit einer Übung im Schwüblingser Vereinsheim.

14.03.2018