Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Frühstücken in historischem Ambiente
Aus der Region Region Hannover Uetze Frühstücken in historischem Ambiente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.07.2017
Wie anno 1750: Gemeinsames Frühstück in historischen Räumen und in historischen Gewändern nachempfundener Kleidung. Quelle: privat
Bröckel

Bröckel gehört wie die Gemeinde Uetze zur EU-Leaderregion Aller-Fuhse-Aue. Deren Zielsetzung ist es, dass die Menschen über die kommunalen Grenzen hinweg miteinander ins Gespräch kommen und sich vernetzen. Daran will Laskowski nach eigenem Bekunden mitarbeiten, deshalb ist der Restaurator auch in der lokalen Aktionsgruppe der Leaderregion aktiv.

Wer um 11 Uhr am Frühstückstisch im Hof Drei Eichen Platz nehmen möchte, trägt etwas zum gemeinsamen Essen bei und erscheint historisch gewandet. „Das muss nichts Aufwendiges sein“, sagt Laskowski. „Es reicht ein einfaches Gewand aus grobem Leinen und Holzschuhe, so wie sie um 1750 die Landbevölkerung trug.“ Zudem bestehe die Möglichkeit, sich bei ihm eine Haube, ein Leinenhemd und Holzschuhe für das Frühstück auszuleihen.

Das erste historische Frühstück wurde vor zwei Jahren aus Anlass der 800-Jahr-Feier Bröckels ausgerichtet. „Weil wir so viel Spaß hatten, haben wir entschieden, dieses Frühstück jährlich stattfinden zu lassen“, erklärt der Antikhofbetreiber.

Anmeldungen nimmt Laskowski, der den Kaffee und das Geschirr zum Frühstück beisteuert, unter Telefon (0 51 44) 56 01 77 an.

Über Nacht hat sich die Feldmark zwischen Sievershausen, Arpke und Schwüblingsen in eine Großbaustelle verwandelt. Zehn Tieflader haben in der Nacht zu Dienstag die Betonringe für den Turm eines neuen Windrads gebracht. Im Laufe des Tages hat der Aufbau mithilfe eines Krans begonnen.

14.07.2017

Die Agora im Uetzer Schulzentrum ist derzeit Großbaustelle. Darüber hinaus nutzt der kommunale Eigenbetrieb Gebäudeservice die Sommerferien, um weitere Schulgebäude und Kindertagesstätten auf Vordermann bringen zu lassen.

Friedrich-Wilhelm Schiller 14.07.2017

Am Ortsausgang nach Eltze können Spaziergänger ab sofort den weiten Blick über die angrenzenden Pferdeweiden im Sitzen genießen. Die Zukunftswerkstatt des Dorfes hat dort eine Sitzgruppe aufgestellt.

14.07.2017