Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Ortsrat fordert Tempo 60 auf Verbindungsweg
Aus der Region Region Hannover Uetze Ortsrat fordert Tempo 60 auf Verbindungsweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 25.10.2018
Der Schwüblingser Ortsrat schlägt vor, am Verbindungsweg nach Katensen Tempo-60-Schilder aufzustellen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Schwüblingsen

Nach Ansicht des Schwüblingser Ortsrats fahren Autofahrer auf dem Verbindungsweg zwischen Schwüblingsen und Katensen viel zu schnell. Daher fordert er die Gemeindeverwaltung auf zu prüfen, ob sie nicht die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf dem Feldweg auf 60 Stundenkilometer herabsetzen kann. Falls das rechtlich möglich sei, sollten dort Tempo-60-Schilder aufgestellt werden.

Anette Kobbe (CDU) berichtete, dass mehrere Einwohner sie auf den Verbindungsweg angesprochen hätten. Schnell fahrende Autos gefährdeten insbesondere Kinder, die dort mit dem Fahrrad unterwegs seien. Deshalb radelten bereits Jungen und Mädchen zunächst auf dem Varrlingser Weg bis zum Beerbusch und dann am Waldrand entlang nach Katensen. Kobbe wies darauf hin, dass es bislang keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der kürzesten Verbindung zwischen Schwüblingsen und Katensen gebe und daher dort 100 Stundenkilometer erlaubt seien: „100 Kilometer pro Stunde auf der Strecke zu fahren, ist sportlich.“

„Wir bringen die Leute mit Schildern nicht zur Vernunft“, vermutete Ortsbürgermeister Eike Dralle (CDU). Auf keinen Fall dürfe das Aufstellen der Tempo-60-Schilder dazu führen, dass der Weg gesperrt werde. Dralle wies darauf hin, dass der Verbindungsweg zwischen Uetze und Katensen für Autos verboten ist, obwohl dort nur 60 Stundenkilometer erlaubt sind. Er ließ sich aber von Oliver Hennies’ (SPD) Argument überzeugen, dass man nach Anordnung einer Tempobegrenzung die Geschwindigkeit kontrollieren könne.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Das kommt bei den Bürgerinitiativen aus Uetze und Wathlingen überhaupt nicht gut an: K+S will noch vor der Genehmigung der Abdeckung des Wathlinger Kalibergs in Wathlingen einen Schredder bauen.

27.10.2018

Bei einem Nachtwächterrundgang durch Hänigsen will der Heimatbund-Vorsitzende Peter Brandes Einwohner mit auf eine Zeitreise durch 500 Hänigser Geschichte nehmen.

24.10.2018

Schwüblingsen erhält ein Highspeed-Internet. Der Ausbau des dafür erforderlichen Glasfasernetzes ist in drei Bauabschnitten geplant.

24.10.2018