Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Winterschlussverkauf im Gelben Haus
Aus der Region Region Hannover Uetze Winterschlussverkauf im Gelben Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.02.2019
Freuen sich auf alle ihre Kunden: Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen im Gelben Haus (von links) Sigrun Woitzik, Gertraud Eberl, Kirsten Mantey und Susanne Mikolaiczak. Quelle: Gabriele Gerner
Hänigsen

Nicht nur die großen Modegeschäfte müssen ihre Lager freiräumen, auch das Gelbe Haus, der Second-Hand-Landen der Diakonie, hat Winterschlussverkauf. Von Freitag, 18. Februar, bis Montag, 11. März, werden alle Winterartikel um 50 Prozent reduziert. Skihosen, die bislang 6 Euro kosten, und Winterjacken, die mit 12 Euro ausgezeichnet sind, gehen dann für die Hälfte des Preises über den Ladentisch.

„Der ist genau richtig!“, sagt Lina Baumgarten. Die junge Frau lacht schallend, als sie sich einen altmodischen grünen Hut mit abstehender Feder aufsetzt. Beim Blick in den Spiegel erklärt sie: „Ich muss die Gouvernante Fräulein Rottenmeier aus Heidi spielen.“ Die Mitarbeiterinnen Sigrun Woitzik und Kirsten Mantey lachen mit der Kundin. Derweil begrüßt Gertraud Eberl die Kundin Frau Cif. „Ich komme fast jede Woche hierher und finde immer gute Sachen“, sagt die Kurdin und entscheidet sich für ein paar Stuhlkissen.

„Wir leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit“

Sigrund Woitzik und ihre ehrenamtlichen Kolleginnen schätzen die persönliche Atmosphäre in dem Laden. „Wir sind eine nette Truppe, die Kunden sind toll und wir unterstützen mit dem Verkauf der Waren soziale Projekte vor Ort. Deshalb arbeite ich gern hier“, sagt Sigrund Woitzik. Dass die Artikel weitergenutzt werden, anstatt im Müll zu landen, freut sie besonders. Die anderen stimmen ihr zu. „Wir leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit“, meint Susanne Mikolaiczak.

Die Einnahmen aus dem Verkauf der Waren, die Anwohner hier kostenlos abgeben, gehen in Projekte für Kinder und Jugendliche. „Damit werden beispielsweise Ferienfreizeiten, Ausflüge, Schwimmkurse oder Musikunterricht für Kinder finanziert, deren Familien sich das nicht leisten könnten“, sagt Gertraud Eberl.

28 ehrenamtliche Frauen zwischen 50 und 77 Jahren halten den Betrieb im Gelben Haus aufrecht. Unentwegt nehmen sie neue Ware entgegen, sortieren diese und räumen sie in die Regale. Fußballschuhe stehen neben Inline-Skates, Blusen hängen neben Pullovern, Schals und Mützen

sind neben Handschuhen zu finden. Bücher und Stofftiere verschenken die Mitarbeiterinnen.

Sobald die Frühlings- und Sommerkollektion im Verkaufsraum eingeräumt ist, wird die neue Saison mit der Aktion „Frühlingserwachen“ gefeiert: Zusammen mit dem Blumenladen „Blumen & Stil“ und dem Schmuckgeschäft „Von Herzen“ aus der Nachbarschaft werden Kunden am Freitag, 15. März, mit Musik und kulinarischen Extras begrüßt. Von 17 bis 21 Uhr können Gäste durch die Läden stöbern, das Warenangebot und das Rahmenprogramm genießen.

Der Winterschlussverkauf im Gelben Haus in der Windmühlenstraße 10 dauert von Freitag, 18. Februar, bis Montag, 11. März. Geöffnet ist das Gelbe Haus montags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr sowie jeden ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr.

Von Gabriele Gerner

Nach drei Jahren Probezeit hat Superintendentin Sabine Preuschoff den Seelsorger Tibor Anca am Sonntag in sein Amt als Pastor der Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen eingeführt.

10.02.2019

Die Zukunftswerkstatt Dedenhausen will in den nächsten Wochen ein Display im Ort installieren, das Autofahrer mit Tempoanzeige und Smiley bei zu hoher Geschwindigkeit ausbremsen soll.

12.02.2019

Mit glühenden Ohren über einem spannenden Schmöker die Welt vergessen: Die Gelegenheit dazu bietet die Schülerbücherei den Kindern der Grundschule Uetze. In Kürze lernen die Erstklässler sie kennen.

11.02.2019