Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze 20 Kinder spüren der Kraft des Windes nach
Aus der Region Region Hannover Uetze 20 Kinder spüren der Kraft des Windes nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 29.06.2018
Zum Abschluss der Feriencardaktion im Windpark Uetze-Nord steigen die Kinder die Treppe zur Tür des Windrads empor, um einen Blick in den Turm zu werfen. Quelle: Johannes Leßmann
Anzeige
Uetze

Wie sieht der Turm einer Windkraftanlage innen aus? Da wissen jetzt 20 Kinder, die an der Energieforschertour „Mit der Nase im Wind“ teilgenommen haben. Gegen Ende der Feriencardaktion der Gemeinde und der Klimschutzagentur Region Hannover schlossen Ralf Schmidt von der Firma Windstrom und Joachim Steinmetz, Geschäftsführer der Windpark Uetze 1 Verwaltungs-GmbH, die Tür des gemeindeeigenen Windrads im Windpark Uetze-Nord auf, damit die Jungen und Mädchen einen Blick in den Turm werfen konnten.

Zuvor waren die sieben bis zehn Jahre alten Jungen und Mädchen mit der Naturonautin Lili Löwenmaul alias Verena Stahnke den Fragen „Warum weht der Wind?“ und „Wie kann man daraus Strom machen?“ nachgegangen. Dazu machte Lili mit den Kindern Spiele, Experimente und Beobachtungen. „Dass die Kinder von der Windkraft begeistert sind, war schnell zu merken. Sie stellten fest, dass die Windräder leise sind und keine Abgase produzieren“, berichtet der Uetzer Klimaschutzmanager Johannes Leßmann. Zur Erinnerung und zum Ausprobieren bekamen die Kinder einen Beutel geschenkt mit Spielen, mit denen sie zu Hause Experimente zum Thema Wind machen können.

Zusätzlich hat die Gemeindejugendpflege eine weitere Energieforschertour in ihr Feriencardprogramm aufgenommen. Am Mittwoch, 8. August, geht es unter der Überschrift „Von Sonnenfressern und Solarzellen“ um die Kraft der Sonne.

Mit den Feriencardaktionen setzt die Gemeinde einen Punkt des Klimaschutzaktionsprogramms um, das die Klimaschutzagentur für Uetze aufgestellt hat. In diesem Programm, das die Verminderung von Treibhausgasemissionen zum Ziel hat, ist auch vorgesehen, das Umweltbewusstsein von Kindern zu schärfen.

Von fs

Der Förderverein Musik und Kultur in Dollbergen will mit neuem Vorsitzenden und neuen Plänen seine Arbeit forcieren. Am 13. Oktober wird die Irish-Folk-Band Northbound erwartet.

02.07.2018

Avista Oil Deutschland hat einen Bauantrag für ein neues Sozialgebäudes am Firmenstandort Dollbergen mit der Altölraffinerie gestellt. Das Gebäude soll bis Ende des Jahres stehen.

02.07.2018

Am Sonntag, 1. Juli, wird für Lastwagen ab 7,5 Tonnen auch auf den Bundesstraßen Maut fällig. In der Region Hannover stehen nur drei Kontrollsäulen – in Haimar, in Neustadt und in Benthe.

29.06.2018
Anzeige