Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Krisengipfel soll Schulfrieden wieder herstellen
Aus der Region Region Hannover Uetze Krisengipfel soll Schulfrieden wieder herstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:51 27.04.2018
Weil es um den Schulfrieden im Schulzentrum im Moment nicht sonderlich weit her ist, treffen sich heute die Schulleiter. Quelle: Heinze
Uezte

 Der Haussegen hängt seit geraumer Zeit im Schulzentrum schief. Ganz offensichtlich sind die Differenzen zwischen dem Gymnasium Unter den Eichen und der Aurelia-Wald-Gesamtschule (AWG). Auch das Verhältnis zwischen AWG und der Gemeinde als Schulträger gilt als belastet. Ein Krisengipfel im Beisein der Landesschulbehörde soll am Mittwoch im Rathaus Frieden stiften.

Zu dem Gespräch hat Bürgermeister Werner Backeberg alle vier Leiter der Schulen am Schulzentrum eingeladen. „Wir haben das Schulzentrum vor zwölf Jahren zu einem Zentrum der Sekundarstufe gemacht“, sagt Backeberg. Vor dem Umzug der Hauptschule von Hänigsen nach Uetze habe es Befürchtungen gegeben, dass die Hauptschüler für Unruhe im Schulzentrum sorgen könnten. Damals hätten sich die Schulen auf eine Vereinbarung verständigt, die unter der Überschrift „Miteinander Hand in Hand“ gestanden hatte. 2006 gab es am Schulzentrum nur Gymnasium-, Real- und Hauptschule. Die Integrierte Gesamtschule kam 2015 hinzu.

„Mir ist daran gelegen, die Gemeinsamkeit am Schulzentrum wieder zurückzugewinnen. Ich bin guten Mutes, dass es uns gelingen wird, wenn alle mitmachen“, sagt Backeberg.

„Meine Erwartungshaltung ist, dass man ehrlich und offen miteinander umgeht und dass es ein erster Schritt zu einem Miteinander ist“, sagt Frank Stöber, Direktor der Aurelia-Wald-Gesamtschule. Er räumt ein, dass „die Nichtkommunkation“ der Gemeindeverwaltung, dass sie keine Oberstufe an der AWG will, dass Gespräch nicht leichter mache. Die Verwaltung hatte vor der Sitzung des Ratsausschusses für Schulen am vergangenen Donnerstag Stöber nicht über die Ratsdrucksache zum Verzicht auf eine Oberstufe an der IGS informiert.

Während der Ausschussitzung wurde der Vorwurf laut, dass Lehrer und Schüler des Gymnasiums gegen die AWG hetzten. Stöber will diese Äußerungen nicht kommentieren. Er wolle kein Öl ins Feuer gießen. Die Schulleiterin des Gymnasiums, Andrea Wundram, war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Naturliebhaber haben gegenwärtig ihre helle Freude an einem Spaziergang durch die Herrschaft: Die Große Sternmiere entfaltet ihre volle Blütenpracht.

27.04.2018

Gleich drei Unfallfluchten meldet die Polizei für den vergangenen Freitag: In Uetze beschädigte ein LKW den Bordstein an der Osterstraße, zwei Autos touchierten zudem parkende Wagen. 

22.04.2018

Die deutsche Country- und Rockabilly-Szene ist am Wochenende nach Dollbergen gepilgert. Für das Konzert Barnyard Hoedown hatte Organisator Danny Schlimme aus Uetze internationale Musiker engagiert.

25.04.2018