Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Nur wenige Schäden werden online gemeldet
Aus der Region Region Hannover Uetze Nur wenige Schäden werden online gemeldet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 29.04.2018
Auf der Homepage der Gemeinde sind verschiedene Mängel aufgelistet. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Uetze

 Zweige eines Gebüschs verdecken ein Verkehrsschild. Auf einem Spielplatz ist ein Spielgerät defekt. Unbekannte haben die Wände eines Buswartehäuschens beschmiert. Solche Mängel können Einwohner der Gemeinde online über die Homepage der Gemeinde www.uetze.de melden. Bisher nutzen nur wenige diese Möglichkeit.

„Wir haben haben monatlich etwa 15 Meldungen“, berichtet Gemeindesprecher Andreas Fitz. Nach seinen Angaben teilen in 90 Prozent der Fälle Einwohner mit, dass irgendwo eine Straßenlampe nicht brenne. Hin und wieder erhalte die Verwaltung auch Hinweise auf Fahrbahnmängel und illegale Abfallbeseitigungen.

Wer auf der Startseite der Homepage die Rubrik „Mängel und Anregungen“ anklickt, erhält Zugang zu dem Onlineformular mit der Überschrift „Helfen Sie uns, Uetze zu verschönern“. Dort sind unterschiedliche Schadensarten wie „Graben zugewachsen“, „Kanaldeckel hat sich gelöst“ und „Ortsschild verschmutzt“ aufgelistet. Auf dieser Liste muss der Internetnutzer den Schaden, den er melden will, kennzeichnen.

Fitz macht darauf aufmerksam, dass die Verwaltung den Internetauftritt der Gemeinde überarbeitet. Dann werde man auf der Homepage die Möglichkeit, online Schäden zu melden, stärker hervorheben, damit sie mehr genutzt werde, kündigt Fitz an.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Die Region Hannover hat die Naturschutzverordnung für die Uetzer Herrschaft überarbeiten müssen. Im Entwurf war die Sondernutzung als Friedwald nicht ausdrücklich erwähnt.

28.04.2018

Nicht nur auf dem Gasolin-Gelände ist das Grundwasser verseucht. Unklar ist, wie weit die Schadstofffahne in Dollbergen ins Wohngebiet reicht.

28.04.2018

Der Schulfrieden am Schulzentrum in Uetze ist gestört. Mit einem Krisengespräch im Rathaus will Bürgermeister Werner Backeberg die Wogen glätten.

27.04.2018
Anzeige