Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Wasserschaden macht Haus unbewohnbar
Aus der Region Region Hannover Wedemark Wasserschaden macht Haus unbewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 24.03.2018
Von Ursula Kallenbach
Einsatzleiter Jörg Pardey und die Feuerwehrkräfte brauchen Geduld, bis die Wassermengen abgepumpt sind. Quelle: Kallenbach
Bissendorf

Einen halben Meter hoch hat das Wasser im Keller eines Einfamilienhauses in Bissendorf am Kurländer Ring gestanden, als die Ortsfeuerwehr Bissendorf am Mittwoch um 15.27 Uhr alarmiert worden ist. Nur kurz danach musste eine Tauchpumpe kubikmeterweise das Wasser aus dem Keller über einen Schlauch nach draußen befördern.

Doch das war nicht alles. „Es tropft im Haus von oben nach unten durch“, berichtete Einsatzleiter Jörg Pardey, während die Feuerwehrkräfte weiter versuchten, den Wasserpegel im Keller zu senken. Denn dort befand sich der Hauptwasserhahn, den es abzudrehen galt.

Der Feuerwehr zufolge war der Hausbesitzer dabei, sein Haus zu renovieren. Er habe nach einigen Tagen der Abwesenheit weitermachen wollen und festgestellt, dass alles unter Wasser stand, berichtete der Einsatzleiter dieser Zeitung. Das Einfamilienhaus wird vermutlich zunächst nicht mehr bewohnbar sein. Über die Höhe des Schadens gab es am Mittwoch noch keine Angaben.

Ein Einbrecher hat in Elze versucht, in ein Zweifamilienhaus gewaltsam einzudringen. Allerdings bemerkte er dabei eine der Bewohnerinnen und ließ von seinem Vorhaben ab. Nun fahndet die Polizei nach dem Täter.

21.03.2018

Ihre Kunstarbeiten präsentieren und verkaufen - das wollen die Schüler der Berthold-Otto-Schule in Mellendorf mit ihrer Ausstellung in der St.-Michaelis-Kirche in Bissendorf. Der Erlös soll der Förderschule selbst zugute kommen.

Ursula Kallenbach 23.03.2018

Die Polizei Wedemark sucht Unbekannte, die in einer Gaststätte mehrere Spielautomaten aufgebrochen haben. Zudem fahnden die Ermittler nach einer Unfallflucht nach dem Fahrer.

20.03.2018