Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Für die Fangemeinde ein riesiges Spektakel
Aus der Region Region Hannover Wedemark Für die Fangemeinde ein riesiges Spektakel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.04.2018
Von Ursula Kallenbach
Das Modell aus vier ineinander greifenden Kugeln wird auf der Ausstellung zu sehen sein. Quelle: privat
Mellendorf

Der Negenborner Ralf Geerken bereitet mit anderen begeisterten Fischertechnik-Hobbyspezialisten die nächste große Ausstellung im Schulzentrum in Mellendorf vor. Besucher werden dort am 28. April auf ihre Kosten kommen. Das Thema beherrschte denn auch den achten Stammtisch der norddeutschen Fischertechnik-Fangemeinde: die Organisation einer Ideen-Ausstellung mit Fischertechnik („IdeA“) in vier Wochen im Schulzentrum in Mellendorf.

Neun Technikfans aus der Wedemark, Hannover, Wennigsen, Lüneburg, Bad Oldesloe und Lübeck haben sich zu dem festen Stammtischkreis zusammengefunden, Ralf Geerken aus Negenborn koordiniert den Austausch. Neue Modelle der Teilnehmer, auch schon einige Exponate für die Ausstellung beziehungsweise Prototypen davon wurden vorab schon herumgereicht und genau unter die Lupe genommen. So werden die Besucher auf der so genannten Nordconvention am Sonnabend, 28. April, im Forum auf dem Campus W in Mellendorf eine kleine Magnetschwebebahn aus Neodym-Magneten und ein Modell aus vier ineinander greifenden Kugeln sehen. Während der Schau soll dort als Gemeinschaftsprojekt eine Signalweitergabestrecke aus circa 15 Modulen entstehen. Die Module werden eigenständig kleine Abläufe starten, dann aber am Ende ihres Ablaufs den elektronischen Staffelstab an das nächste Modul weitergeben, damit dieses wiederum seinen Ablauf starten kann. „Am Ende der Strecke wird wieder das erste Modul quasi angeschubst, damit der ganze Ablauf wieder von vorne losgehen kann“, beschrieb Geerken. Darunter seien Lauflichter, Motoren und kleinere Fahrzeugmodule in Aktion und böten insgesamt für Fischertechnikfans – und solche, die es werden wollen – ein riesiges Spektakel.

Ach, guck mal! Die seltsamen Gebilde an einem Haus in Oegenbostel sind gar keine vorgezogenen Osterdeko. Vielmehr dienen sie einem ganz profanen Zweck: Den Inhalt sollen Tiere verputzen. Diese sollen wiederum später selbst verputzt werden.

01.04.2018

Die Reihe der Unfallfluchten setzt sich in der Gemeinde Wedemark fort: Nun sucht die Polizei nach drei weiteren Straftaten die Verursacher und bittet um Hinweise. Der angerichtete Schaden beträgt etwa 5500 Euro.

28.03.2018

Jugendliche haben in der Wedemark 2017 nicht mehr Delikte begangen als vorher. Die Polizei in Mellendorf bearbeitet auch Fälle, in denen Minderjährige aus der Wedemark etwa im Kaufhaus in Hannover Waren stehlen.

Ursula Kallenbach 31.03.2018