Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Staffellauf - sportlich und für Kinderrechte
Aus der Region Region Hannover Wedemark Staffellauf - sportlich und für Kinderrechte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 13.06.2018
Von Ursula Kallenbach
Die Organisatoren hoffen auf viele Besucher und Mitmacher beim Tag des Sports auf der Sportanlage in Brelingen. Quelle: Kallenbach
Brelingen

Es gibt eine Wassertheke, einen Sponsoren-Staffellauf durch die Brelinger Feldmark, das längste Büfett mit Fair-trade-Erfrischungen in der Region Hannover und einen Flohmarkt mit Sportartikeln. Vor allem aber können Besucher auch Sportarten kennenlernen. Die Mischung macht’s: Direkt nach den Sommerferien, am Sonntag, 19. August, von 12 bis 17 Uhr organisiert die Gemeindejugendpflege gemeinsam mit dem 1. FC Brelingen den zweiten Aktionstag „Tag des offenen Vereins“ (Day of Sports) mit dem Lauf der Kinderrechte. Mit dem Aktionsplan „Kinderfreundliche Kommune“ Wedemark sollen Kinder und Jugendliche – und ihre Eltern - für Bewegung begeistert werden.

Zum Mitmachen und Mitdenken sind alle Angebote an den sportlichen Stationen auf der Sportanlage in Brelingen des 1.FC geplant. Auch den Blindenfußball können Besucher ausprobieren. Rasmus Narjes, Spieler des 1. FC, Sankt Pauli Blindenmannschaft, amtierender Deutscher Meister und Nationalspieler, wird diese spezielle Sportart vorstellen. Er steht Rede und Antwort für Interessierte, will zeigen, was er kann und lädt Sehende ein, sich darauf einzulassen.

Dem Staffellauf für Kinderrechte ist an diesem Tag eine zentrale symbolische Funktion zugedacht. Mit der Übergabe des Staffelstabs an den nächsten Läufer geben die Sportler auch die Botschaft weiter: Kinder haben Rechte. Sie haben die gleichen Rechte überall auf der Welt, und sie haben diese Rechte unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religionszugehörigkeit oder Hautfarbe. Dieser völkerrechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, die seit fast 30 Jahren gültig ist, hat sich Gemeinde Wedemark seit langem verpflichtet. Mit der Straße der Kinderrechte und den Kinderrechts-Kunstwerken in allen Ortsteilen macht sie darauf aufmerksam. Die Wedemark darf sich außerdem seit Januar 2017 „Kinderfreundliche Kommune“ nennen. Damit sagt sie verbindlich zu, bei allen Entscheidungen der Gemeinde das beste Interesse des Kindes zu berücksichtigen. Auch dieser zweite Tag des Sports ist damit Teil des Konzepts. Im Vorjahr hatte der Mellendorfer Turnverein (MTV) die Veranstaltung ausgerichtet.

Mit 600 Euro Preisgeld hat die Volksbank Wedemark den Staffellauf durch die Feldmark ausgestattet – sie gehört seit 21 Jahren maßgeblich mit der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark und der lokalen Unicef-Gruppe dem Arbeitskreis Kinderrechte in der Wedemark an. Anmeldungen zu dem Staffellauf nimmt bei der Gemeinde Julia Weber entgegen, Telefon (05130) 581287 oder per Mail unter Julia.Weber@Wedemark.de. Aber auch spontan können sich Läufer vor Ort dazu anmelden.

Der 1. FC Brelingen wird die Besucher bei allen Spartenvorführungen zum Mitmachen animieren, er stellt außerdem das Catering. Ein buntes Programm mit Humansoccer und Kinderschminken sorgt für Unterhaltung. Der Sportflohmarkt ist erstmals dabei. Gegen eine Kuchenspende können ausschließlich Sportartikel jeglicher Art verkauft werden. Interessierte können sich per E-Mail unter Kicken@1FCBrelingen.de anmelden.

Der Arbeitskreis Kinderrechte und die Gemeinde Wedemark organisieren außerdem einen Infostand zu Thema Kinderrechte. Der Erlös des Tages wird einem sozialen Projekt in der Wedemark gespendet. 

Getränke, Essen und Musik: Das Wein- und Dorffest in Bissendorf hat an seinem Konzept festgehalten. Die Resonanz war mit einem vollen Amtshof entsprechend positiv.

13.06.2018

Die Entstehung der Heidefläche und ein Spaziergang über den Moorerlebnispfad standen am Sonnabend bei einer WWR-Veranstaltung im Mittelpunkt.

12.06.2018

Eine rundum zufriedene Bilanz zieht jetzt Angela von Mirbach nach der Konzertsaison in der Wedemark – ab dem 31. August geht die Reihe der Musik zur „blauen Stunde“ weiter.

11.06.2018