Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Lebenshilfe Wedemark will Sponsoren werben
Aus der Region Region Hannover Wedemark Lebenshilfe Wedemark will Sponsoren werben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 15.06.2018
Das Außengelände des Kindergartens Domino ist wunderschön für die Kinder - und für ein Sommerfest der Lebenshilfe. Quelle: Kallenbach
Anzeige
Mellendorf

Der Kindergarten Domino in Mellendorf gehört ihnen, und sie halten ihn instand – das ist ihre Hauptarbeit: Dafür haben sich die Mitglieder und Förderer des gemeinnützigen Verein Lebenshilfe Wedemark dort auf dem Außengelände jetzt ihr traditionelles Sommerfest gegönnt.

Das kann nicht jeder gemeinnützige Verein von sich sagen: „Wir haben keinen Sanierungsstau“, betont der Vereinsvorsitzende Heiner Peterburs. So seien in der Einrichtung Am Pfarrkampe 4 alle drei Gruppenbereiche komplett saniert, und weitere Bauvorhaben würden geplant. Auf dem weiten Außengelände stehen den Kindern zahlreiche große Spielgeräte zur Verfügung, die seit 2016 installiert wurden.

Die Lebenshilfe hat das Gebäude an die Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit (GBA) in Langenhagen vermietet; die GBA wiederum ist der Träger des Kindergartens Domino. „Nur ganz zu Anfang haben wir alles selbst gemacht“, erinnert sich Peterburs.

Domino bietet zwei integrative Gruppen für Kinder mit und ohne Handicap an, zwei Regelkrippengruppen und drei heilpädagogische Gruppen. „Eine Erweiterung des Krippenbereichs um integrative Plätze steht an, und wir werden die Pläne demnächst vorstellen“, kündigt Peterburs an. So viel steht schon fest: Für das Vorhaben im Umfang von mehreren Hunderttausend Euro will die Lebenshilfe verstärkt auch Sponsoren unter hiesigen Unternehmen suchen und Bausteine verkaufen.

„Wir sind ein kleiner Verein, der sich um Menschen mit Behinderungen kümmert und sind begrenzt auf die Wedemark“, verdeutlicht der Vorsitzende. 47 Jahre existiert der Verein. Aktuell fördern etwa 70 Mitglieder die Arbeit finanziell und unterstützen Projekte, indem sie daran aktiv im Vorstand mitwirken und sich um weiteres Fördergeld bemühen.

Die Lebenshilfe gibt Menschen mit Behinderungen auch individuelle Hilfen. „Dazu gehörte es im Einzelfall schon, dass wir dazu beitragen, ein Auto behindertengerecht umbauen zu lassen“, verdeutlicht Peterburs. Außerdem könne sich jeder Wedemärker an die Lebenshilfe wenden und Beratung zu Fragen der Behinderung erhalten.

Grundsätzlich wünsche sich die Lebenshilfe Wedemark, dass noch mehr Menschen Mitglied werden, sagt der Vorsitzende. Er ist direkt ansprechbar per E-Mail an heiner-peterburs@gmx.de. Mit Fragen an die Lebenshilfe oder an den Kindergarten Domino können Interessierte auch die E-Mail-Adresse info@Lebenshilfe-wedemark.de nutzen oder direkt den Kindergarten Domino, Auf dem Pfarrkampe 4, mit Leiterin Irene Reiser ansteuern, Telefon (05130) 2350.

Von Usula Kallenbach

So viele Kinder wie nie zuvor haben sich in diesem Jahr bei der Hellendorfer Vorschule auf ihre Schulzeit vorbereitet. Hausaufgaben werden dort noch gerne erledigt – und auch 2019 wird es wieder eine Vorschule geben.

15.06.2018

Am kommenden Wochenende stehen gleich in mehreren Orten der Wedemark Schützenfeste an. Sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag feiern allerdings nur die Brelinger Schützen.

11.06.2018

Was ist Gerücht, was lässt sich nachweisen und zweifelsfrei zuordnen, wenn Lehrer und Kinder nach dem Unterricht über Krankheitssymptome klagen? Die Gemeinde Wedemark hat sich bemüht, in der Grundschule Elze über ein TÜV-Gutachten Klarheit zu schaffen.

Ursula Kallenbach 14.06.2018
Anzeige