Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Neue Kunstausstellung im Mooriz in Resse
Aus der Region Region Hannover Wedemark Neue Kunstausstellung im Mooriz in Resse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 25.10.2018
Auch über dieses Bild wird Dietrich Gürtler bei der Vernissage am 4. November sprechen. Quelle: Ursula Kallenbach
Resse

Auf Cornwall weisen viele der Bildtitel hin, und die Ölmalereien auf Leinwand spiegeln die archaische Landschaft dieser Grafschaft an der südwestlichen Spitze Englands. Stark beeinflusst habe ihn Cornwall, sagt der Maler Dietrich Gürtler. 25 Bilder stellt er jetzt in der Schau „Natur und Phantasie“ im Mooriz in Resse aus; die Vernissage mit dem Künstler können Besucher am Sonntag, 4. November, ab 12 Uhr erleben.

Gürtlers Kunst speist sich auch aus fantastischen Vorstellungen. Quelle: Ursula Kallenbach

Die Bilder sind seit Mittwoch frisch gehängt, und Besuchern im Moorinformationszentrum wird ein Blick in den Ausstellungsraum jetzt schon vor der Eröffnung nicht verwehrt. Dies sei seine 29. Einzelausstellung, berichtet der Künstler, der in Braunschweig lebt. Vor eineinhalb Jahren war er schon einmal im Mooriz, und er schätzt den großen Raum, der mit hellem Lichteinfall die Farbigkeit in den Gemälden besonders zur Geltung bringt. Künstler, wenn auch nicht akademisch ausgebildeter, darf Gürtler sich sicher nennen – Hobbykünstler wäre nicht mehr angemessen. Denn der nun 81-Jährige erhielt zahlreiche Kunstpreise und Auszeichnungen auch international, und er nahm an vielen Gemeinschaftsausstellungen in Deutschland und europäischen Ländern teil.

Hohe Farbigkeit kennzeichnet die Landschaftsgemälde von Dietrich Gürtler. Quelle: Ursula Kallenbach

Gymnasiallehrer für Englisch und Geografie war eigentlich seine Profession, und so geriet der Pädagoge in den 1960er Jahren für ein Jahr nach Cornwall an eine Grammar School als German Assistant. Seither habe ihn die archaische Landschaft dort ständig wieder zu seiner künstlerischen Tätigkeit inspiriert, erzählt er. Sie gab den Anstoß, dass er seit 1966 malt.

Bei der Vernissage will Dietrich Gürtler gern über seine Bilder aus Natur und Fantasie sprechen und auch Fragen beantworten. Einige Titel können Besucher vielleicht auf den Geschmack bringen, sich die Kunst anzuschauen: „Gewitterwolke über Cornwall, Am Pilzpfad, Fluss, Sediment und Berge, Zwei Frauen im Salz, Die Tore zur Vergangenheit, Der Zauberwürfel ist gelandet“.

Die Bilder in der Preislage zwischen 200 und 350 Euro sind käuflich zu erwerben. Die Ausstellung ist bis zum 3. Februar 2019 im Mooriz zu sehen, der Eintritt ist frei. Das Mooriz in Resse, Altes Dorf 1b, ist von Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Von Ursula Kallenbach

Die Teilfläche des kommunalen Bauhofgrundstücks in Hellendorf soll Platz bieten für den Bau einer Zwei-Gruppen-Krippe. Diese hat die Gemeinde nun an einen gemeinnützigen freien Träger verkauft.

28.10.2018

Eltern- und Schülerwünsche haben es angestoßen: Die IGS Wedemark will die Bindung an die volle Ganztagsschule ändern.

24.10.2018

Ein Glockenturm für Bissendorf-Wietze? Dank des Dazutuns vieler Engagierter wird dieser Traum nun Realität: Am 31. Oktober wird an der Christophoruskirche das Geläut geweiht

26.10.2018