Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Lindenweg bekommt einen Fußweg
Aus der Region Region Hannover Wedemark Lindenweg bekommt einen Fußweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.06.2018
Der Lindenweg in Mellendorf soll einen Fußweg auf der östlichen Seite erhalten – diesem Veraltungsvorschlag folgte der Rat jetzt mehrheitlich. Quelle: privat
Anzeige
Mellendorf

Auf der östlichen Seite des Lindenwegs in Mellendorf lässt die Gemeinde einen Fußweg bauen – diesen Beschluss fasste der Rat der Gemeinde Wedemark in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich. Dabei entfallen 75 Prozent der Baukosten auf die Anlieger, die Verwaltung trägt 25 Prozent. Der Anliegerbeitrag beträgt nach Gemeindeangaben durchschnittlich 1,54 Euro je Quadratmeter, insgesamt stehen 70.000 Euro im Etat bereit.

Die Verwaltung begründet den Bau des Fußwegs damit, dass der Lindenweg derzeit nur am Einmündungsbereich über einen kurzen Gehweg verfügt. Weil dieser keinen Zweck erfüllt, soll die Straße nun einen durchgehenden Gehweg auf der östlichen Seite erhalten, um die Sicherheit für Fußgänger zu verbessern. Zu den Nutzern gehören nach Aussage von Rudi Ringe (CDU) unter anderem auch Kinder mit Rollstühlen, die derzeit auf der Fahrbahn fahren. „Das können wir so nicht hinnehmen“, sagte Ringe und fügte hinzu, dass die Straße breit genug für einen Fußweg sei – der zudem den Autoverkehr abbremse. Diese Einschätzung teilte auch Larbi Amerouz (SPD), während Erik van der Vorm für die FDP/Bündnis C dem Vorhaben eine klare Absage gab. „Aus unserer Sicht ist der Bau des Wegs nicht erforderlich, zumal er den Kindern mit Rollstühlen nicht hilft, weil er an einigen Stellen so schmal gebaut ist, dass sie wieder auf die Straße ausweichen müssen.“ Linke und WWR enthielten sich der Stimme.

Von Antje Bismark

Große Ehre: Die DLRG Langenhagen hat genau wie der Wedemärker Joachim Brandt als neuer Ehrenvorsitzender des Regionssportbundes die Niedersächsische Sportmedaille verliehen bekommen.

24.06.2018

Klar, dass 50 Jahre alte Trinkwasserleitungen mal saniert werden müssen. Der Ort Resse hat reichlich davon - und viele Anwohner haben nach den ersten Erfahrungen seit einem Jahr die Nase voll von den Bauarbeiten.

Ursula Kallenbach 24.06.2018

Die Polizei Wedemark sucht einen Unfallfahrer, der nach einer Karambolage geflüchtet ist. Der Unbekannte hinterließ einen Schaden in Höhe von 1000 Euro.

21.06.2018
Anzeige