Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Über die Gleise eilende Frau wird von Zug erfasst
Aus der Region Region Hannover Wedemark Über die Gleise eilende Frau wird von Zug erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 25.03.2018
Um einen Zug zu erreichen, ist eine Frau über die Gleise geeilt und von der einfahrenden Bahn erfasst worden. Quelle: Symbolbild
Bissendorf/Berkhof/Meitze/Resse

 Eine 54 Jahre alte Frau ist am Freitag gegen 11 Uhr im Bahnhof Bissendorf verbotenerweise über die Gleise gelaufen und dabei von einem einfahrenden Zug erfasst worden. Nach Auskunft eines Sprechers der Wedemärker Polizei wollte sie offenbar die Bahn noch erreichen, schaffte es trotz der Hilfe anderer am Bahnsteig wartender Passagiere nicht mehr rechtzeitig, sich in Sicherheit zu bringen. Die Frau erlitt schwerste Verletzungen und kam auf die Intensivstation der Medizinischen Hochschule. Wie der Polizist am Sonntag auf Anfrage sagte, gaben die Ärzte zwischenzeitlich Entwarnung, Lebensgefahr bestehe nicht mehr. 

Ebenfalls in Bissendorf ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem am Sonnabend eine 79 Jahre alte Frau leicht verletzt worden ist. Wie der Polizeisprecher weiter berichtet, wollte ein 18 Jahre alter Autofahrer gegen 17 Uhr von der Straße Am Petershof auf die Straße Am Heerwege einbiegen. Dabei habe er nicht auf die Vorfahrt eines herannahenden Hyundais mit einem 78 Jahre alten Mann am Steuer geachtet. Der Zusammenstoß verlief sonst aber einigermaßen glimpflich, an beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von etwa 1000 Euro, teilte der Beamte mit.

Die Polizei hat darüber hinaus am Sonnabend gegen 22.45 Uhr am Allerbusch in Berkhof einen Autofahrer gestoppt. Dabei stellten die Beamten bei dem 23-Jährigen nicht nur fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand – ein Schnelltest ergab 1, 97 Promille – sondern auch keine Fahrerlaubnis besitzt. Nun werden gegen ihn gleich zwei Strafverfahren eingeleitet.    

  In Meitze haben Diebe bereits zwischen Sonntag, 18. März, und Dienstag, 20. März, von einem Grundstück an der Straße Meitzer Busch eine Gartenbank entwendet. Die Holzbank habe nach Polizeiangaben ein Metallgestell und weise auffallende Verzierungen auf. Ebenfalls erst jetzt wurden Vandalismusschäden an der Grundschule Resse bekannt. Randalierer hatten an der Osterbergstraße zwischen Freitag, 16. März, und letzten Donnerstag die Ferienzeit genutzt, um den erst frisch gepflanzten Kräutergarten zu verwüsten. Zudem wurde eine Stromleitung demoliert und mehrere Fenster mit Schlamm beschmiert. 

Hinweise erbittet die Polizei in Mellendorf, Telefon (05130) 9770.  

   

Von Sven Warnecke

Mit ihrer Aktion Backen, bis der Arzt kommt, nehmen die Resser weitere 1300 Euro ein, um bei der Suche nach einem Arzt die dafür notwendige Werbung bezahlen zu können. Umschlagplatz für Kuchen und Torten war am Sonnabend das Moorinformationszentrum im Alten Dorf.

Ursula Kallenbach 28.03.2018

Im landesweiten Projekt Baggersee werden die letzten Totholzstapel zur Verbesserung der Uferstruktur in den Meitzer Kiessee eingebracht.

Ursula Kallenbach 28.03.2018

Robert Gernhardt galt als einer der besten Lyriker und Satiriker in Deutschland. Er starb 2006 – seine Werke leben jedoch weiter. Am 8. April entführt der Schauspieler Hagen Möckel die Gäste in der Brelinger Mitte in Gernhardts Kunstkosmos.

26.03.2018