Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Feuerwehr befreit Baby aus Auto
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Feuerwehr befreit Baby aus Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 12.06.2018
Die Einsatzkräfte schlugen die hintere Seitenscheibe des Autos ein, um das Baby zu befreien. Quelle: Julia Heumann-Friedrichs (Feuerwehr)
Anzeige
Wennigser Mark

Zu einer ungewöhnlichen Hilfeleistung wurde die Ortsfeuerwehr Wennigser Mark am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr gerufen. In einem Auto am Kinderspielkreis des Corvinus-Zentrums war durch eine defekte Zentralverriegelung ein sieben Monate altes Baby eingeschlossen worden. Die Feuerwehr, die mit sechs Einsatzkräften vor Ort war, befreite das Kind, indem es die Seitenscheibe einschlug.

Nachdem die Mutter ihr Kind im Kindersitz auf dem Rücksitz des VW angeschnallt und die Beifahrertür zugemacht hatte, verriegelte das Auto plötzlich. Der Autoschlüssel lag zu diesem Zeitpunkt nach Angaben der Feuerwehr im Fahrzeug neben dem Kind. Als die Mutter dies bemerkte, konnte sie das Auto eigenständig nicht mehr öffnen und entschied sich umgehend, die Ortsfeuerwehr über die Notrufnummer 112 um Hilfe zu bitten.

Ungewöhnlicher Einsatz der Ortsfeuerwehr Wennigser Mark am Corvinus-Zentrum. Quelle: Julia Heumann-Friedrichs (Feuerwehr)

Am Einsatzort konnten die Rettungskräfte nach kurzer Erkundung die hintere Seitenscheibe vorsichtig eingeschlagen, das Glas entfernen und das Auto öffne, um das Baby zu befreien. Dadurch konnte verhindert werden, dass das Baby angesichts der sommerlichen Temperaturen einen Hitzschlag erleidet.

Von Björn Franz

Die Treckerfreunde Degersen laden für Sonnabend, 30. Juni, zur neunten Auflage ihrer beliebten Oldtimerparty ein. Auf dem Hof Ostermeier werden wieder rund 100 historische Zugmaschinen zu sehen sein.

14.06.2018

Erfolgreich mit der Mandoline: Die Geschwister Henrietta und Leandra Körbis aus Wennigsen haben bei Jugend musiziert einen zweiten Bundespreis gewonnen.

14.06.2018

Beim traditionellen Boßelturnier des SV Degersen sind sechs Mannschaften und insgesamt rund 35 Spieler gut gelaunt rund 6,5 Kilometer durch die Feldmark gezogen.

13.06.2018
Anzeige