Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Treckerfreunde feiern neunte Oldtimerparty
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Treckerfreunde feiern neunte Oldtimerparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 30.06.2018
Beim neunten Oldtimertreffen der Treckerfreunde Degersen begutachten die Besucher staunend die historischen Modelle und winken anschließend den Fahrern bei der Rundfahrt vom Straßenrand zu. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Degersen

Strahlender Sonnenschein, Partystimmung und jede Menge Nostalgie: Die Treckerfreunde Degersen haben auch mit der neunten Auflage ihrer beliebten Oldtimerparty wieder Hunderte Besucher auf den Hof Ostermeier gelockt. Die historische Traktorschau hatte ihren eigentlichen Programmhöhepunkt noch nicht einmal erreicht, als eine Besucherin aus Sorsum schon am frühen Nachmittag für das bunte Treiben rund um die Fahrzeuge eine passende Beschreibung fand: „Hier ist ja echt der Bär los“, sagte die Frau und blickte staunend auf die Besuchermassen.

Entlang der geparkten Zugmaschinen herrschte Messe-Atmosphäre: Gezückte Mobiltelefone im Kameramodus, fachsimpelnde Oldtimerfans im Gespräch über technische Raffinessen und immer wieder Eltern, die mit ihren Kindern in Absprache mit den Treckerbesitzern auf die Fahrersitze hinter den riesigen Lenkrädern kletterten, um für ein Erinnerungsfoto zu posieren. „Es sind wieder etwas mehr als 90 Oldtimer zu unserem Treffen gekommen“, sagte Dirk Sennholz, der stellvertretende Vorsitzende der Treckerfreunde, gegen 14 Uhr.

Beim neunten Oldtimertreffen der Treckerfreunde Degersen begutachten die Besucher staunend die historischen Modelle und winken anschließend den Fahrern bei der Rundfahrt vom Straßenrand zu. Quelle: Ingo Rodriguez

Zu diesem Zeitpunkt bildeten sich an der Wertmarkenausgabe, am Kuchenbüfett, am Grillstand und rund um den Getränkewagen immer wieder lange Schlangen. Auf den Sitzbänken der Bierzeltgarnituren waren kaum noch freie Plätze zu finden. Der Feuerwehrmusikzug sorgte mit Stimmungsliedern für Partyatmosphäre. „Das ist ja wirklich toll organisiert – beeindruckend, wie viel Spaß die Leute haben“, sagte Michael Rode und bestaunte einen Trecker der Marke Deutz-Bauernschlepper, Baujahr: 1956. Für Rode war der Besuch in Degersen eine Premiere. Er war aus Barsinghausen gekommen, um bei der neunten Auflage des Spektakels zum ersten Mal die historischen Zugmaschinen auf dem Hof Ostermeier zu betrachten.

Beim neunten Oldtimertreffen der Treckerfreunde Degersen begutachten die Besucher staunend die historischen Modelle und winken anschließend den Fahrern bei der Rundfahrt vom Straßenrand zu. Quelle: Ingo Rodriguez

Gegen 16.30 Uhr war es dann aber schließlich so weit. Nach einer Lautsprecherdurchsage von DJ Andy machten sich die Fahrer auf den Weg zu ihren Oldtimern, um die Motoren zu starten. Dann setzten sich rund 90 Traktoren mit lautem Knattern, Tuckern und hupend in Bewegung, um im Konvoi rund vier Kilometer weit hintereinander weg durch Degersen und Wennigsen zu kurven – eskortiert von der Polizei, beobachtet von freundlich winkenden Zuschauern am Straßenrand und mit insgesamt drei Tankstopps als Getränkepausen für Fahrer und Begleiter. Denn: An der Ausfahrt nahmen auch etliche Besucher teil, die auf Anhängern von jeweils einem Trecker im Gespann durch die beiden Orte kutschiert wurden.

An der Rundfahrt nehmen auch etliche Besucher teil, die auf Anhängern von einem Treckergespann mitgenommen werden. Quelle: Ingo Rodriguez

Auf die historische Blechkolonne hatten sich die Treckerfreunde wie in jedem Jahr besonders gefreut. Im Fahrerlager feierte bei der neunten Auflage Fritz Narten aus Lemmie seine Premiere: „Mein Columbus-Mähdrescher – Baujahr 1959 – ist zum ersten Mal bei der Ausfahrt dabei“, hatte er stolz verkündet, bevor sich sein Oldtimer in Bewegung setzte.

Beim neunten Oldtimertreffen der Treckerfreunde Degersen begutachten die Besucher staunend die historischen Modelle und winken anschließend den Fahrern bei der Rundfahrt vom Straßenrand zu. Quelle: Ingo Rodriguez

Von Ingo Rodriguez

26 Jahre lang war Friedrich Noltemeyer der Wennigser Friedhofswart. Nun hat sich der 70-Jährige in den Ruhestand verabschiedet.

29.06.2018

Die kleine kulturelle Reihe: Das Holger-Halm-Quartett und Lars Holzapfel haben die Besucher im Spritzenhaus unterhalten.

29.06.2018

Der stellvertretende Schulleiter Bernhard Klingelhöfer und der Gymnasialzweigleiter Heiko Minde der KGS gehen in Ruhestand. Die Lehrer genießen ihre Freizeit im Garten oder auf dem Wasser.

28.06.2018
Anzeige