Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Zukunft der Grundschule: Leitung legt Konzept vor
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Zukunft der Grundschule: Leitung legt Konzept vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.10.2017
Die Grundschule Bredenbeck ist sanierungsbedürftig. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Bredenbeck

In einem vierseitigen Schreiben haben die Verantwortlichen der Grundschule ihre pädagogischen Ansätze formuliert, die ihrer Ansicht nach definitiv bei der räumlichen Gestaltung der Schule berücksichtigt werden müssen. "Wir wollen Räume schaffen, die den Schülern in ihren Bedürfnissen entgegenkommen und sie ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten entfalten können", heißt es darin.

Die Klassenräume sollen demnach nach dem Motto "Weniger ist mehr" konzeptioniert werden. Sie sollen auf das Wesentliche reduziert und "nicht überladen" sein, damit sich die Schüler auf den Kern des Schullebens konzentrieren können: das Lernen und den Unterricht.

Wichtig ist den Pädagogen um Schulleiterin Tatjana Seidensticker zudem, dass die derzeitigen thematischen Schwerpunkte der Schule - Technik und Musik - nicht unter einer Neugestaltung leiden. Die Grundschule Bredenbeck ist beispielsweise europaweit die einzige Grundschule mit einem sogenannten JeT-Zertifikat (Jugend entdeckt Technik) und in einem Arbeitszirkel mit Ingenieuren (VDI) und ehemaligen Professoren aktiv, der mit den Kindern regelmäßig an Wettbewerben und Messen teilnimmt. Im musikalischen Bereich beteiligt sich die Schule derzeit an dem landesweiten Projekt „Musikalische Grundschule“.

Darüber hinaus sollten die Flure in der Planung der Schulleitung nicht nur als Route von Raum zu Raum, sondern auch als Rückzugsort für kleinere Arbeitsgruppen genutzt werden können. Dadurch soll dem pädagogische Ansatz Rechnung getragen werden, auf "die persönliche Entwicklung, individuellen Begabungen, Fähigkeiten und Neigungen der Schüler" eingehen zu können.

Da auch Schüler der Janusz-Korczak-Schule am Standort Bredenbeck unterrichtet werden, fordert die Grundschule im Hinblick auf die Inklusion eine vollständige Barrierefreiheit. Damit eine Ganztagsbetreuung in Zukunft möglich ist, sieht die Schulleitung auch die Einrichtung einer Kantine als erforderlich an.

Zudem müsse bei der Ausstattung der Schule die fortschreitende Digitalisierung berücksichtigt werden. "Alle Räume müssen technisch auf dem aktuellen Stand ausgestattet sein", fordert die Schulleitung. Dazu gehört sowohl die Bereitstellung von WLAN sowie die Ausstattung mit interaktiven Activboards in jedem Klassenraum. Weiße Kreide auf grünem Grund soll der Vergangenheit angehören.

Inwieweit sich die Wünsche der Schule im Raumkonzept der Gemeinde wiederfinden, wird am Montagabend im Bildungsausschuss dargestellt. Beginn der öffentlichen Sitzung im Rathaus ist um 18.30 Uhr.

Von Marcel Sacha

Ein provisorisch abgedecktes Dach, fehlende Heizkörper und lose Stromkabel: Die Mieter eines Mehrfamilienhauses an der Gartenstraße sind am Ende. Auch elf Monate nach dem Brand in ihrem Haus warten die Bewohner auf dringend notwendige Reparaturen. Der Vermieter war für eine Stellungnahme bisher nicht zu erreichen.

25.10.2017

Seit zwei Jahren kämpft Ortsbürgermeister Holger Dorl für die Wiedereinführung einer durchgängigen Tempo-50-Regelung entlang der Egestorfer Straße im östlichen Bereich der Wennigser Mark. Die Versetzung des Ortsschildes könnte zum Erfolg führen. Die Gemeinde will jedoch zunächst die Kosten abwägen.

23.10.2017

Der Erfolg einer Umfrage basiert stets auf der Teilnahmebereitschaft. Die Gemeinde hatte im März an 60 Vereins- und Organisationsvertreter einen Fragebogen verschickt, mit dem Ziel, deren Themenwünsche für den Runden Tisch Seniorenarbeit in Erfahrung zu bringen. Daraus wurde allerdings nichts.

22.10.2017
Anzeige