Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Kirchen planen Lichtermarsch gegen Fremdenhass
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Kirchen planen Lichtermarsch gegen Fremdenhass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 24.10.2018
Die Wennigser Kirchengemeinden wollen mit einem Lichtermarsch am 23. November durch den Ort ein Zeichen setzen gegen Fremdenfeindlichkeit. Quelle: Oliver Peters
Wennigsen

Wennigsen will ein Zeichen setzen gegen Fremdenfeindlichkeit: Die drei Wennigser Kirchengemeinden – evangelisch, katholisch und Baptisten – planen für den 23. November eine große, gemeinsame Lichteraktion gegen Fremdenhass mit Marsch von Kirche zu Kirche. Start ist um 18 Uhr bei der Klosterkirche. Dann wird es wahrscheinlich über die Hauptstraße und Hirtenstraße zur Christuskirche in die Neustadtstraße gehen. Abschluss ist dann an der Hubertuskirche im Wehweg. Der Marsch ist bei den Behörden bereits angemeldet. Bei jedem Halt wird es ein paar Worte geben, unter anderem von Jugendlichen. Zum Auftakt gibt es Musik von der Wennigser Band Ka:june.

Die Idee, eine Licherkundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zu organisieren, war bei einer ökumenischen Dienstbesprechung in der Kirchenregion Gehrden-Wennigsen entstanden. „Nach Vorfällen wie in Chemnitz wollen wir etwas entgegensetzen und als Kirche unsere Position klar dazu zeigen“, sagt Pastor und Hauptmotor der Veranstaltung, Martin Funke. Er spricht von einer Willkommenskultur, die die Kirche lebt, und wirbt für Toleranz und ein Miteinander. Jeder, der diese Werte teilt, dürfe sich der Lichteraktion anschließen – egal, ob Vereine, Verbände, Parteien oder einfach nur als Bürger. Die Kerzen werden am Veranstaltungsabend vor Ort verteilt.

Integrationslotsin und Wennigser Ratsfrau Christina Müller-Matysiak macht die Lichteraktion gegen Fremdenfeindlichkeit schon auf der Willkommen in Wennigsen-Gruppe bei Facebook bekannt. Sie freut sich darüber, dass es mit einer solchen Veranstaltung auch dezentral deutliche Zeichen gebe, um einer Entwicklung in eine beklemmende, unfreie und unmenschliche Zukunft offensiv entgegen zu treten.

Von Jennifer Krebs

Die Interessengemeinschaften, die in Wennigsen für eine Abschaffung der Straßenausbausatzung kämpfen, wollen den Druck erhöhen und an einem Infoabend am 7. November eine noch breitere Basis finden.

24.10.2018

Es geht um spannende Experimente: Die Bredenbecker Grundschule macht mit einer ihrer vierten Klassen wieder bei der Schülermesse „Technik verbindet“ am 1. und 2. November in der Universität Hannover mit.

27.10.2018

Die Gemeinde Wennigsen versucht, mit ihrer maroden Turnhalle Im Lindenfelde in ein Bundesförderprogramm reinzukommen. Der Arbeitskreis Sport will derweil noch mehr in die Planungen eingebunden werden.

23.10.2018