Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Mehr Kinder nutzen Ferienprogramm
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Mehr Kinder nutzen Ferienprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 25.10.2018
Endspurt im Wennigser Sommerferienprogramm: Die Jugendpflege hat noch freie Plätze bei mehreren Aktionen. Quelle: Collage: Gemeinde Wennigsen
Wennigsen

Die Jugendpflege zieht eine positive Bilanz: 319 Kinder hatten sich in den sechs Sommerferienwochen für die Aktionen des Ferienprogramms angemeldet – und Ferien ohne Koffer sowie der Kunterbunte Spielespaß sind hier noch gar nicht berücksichtigt. Insgesamt konnten mit den Angeboten mehr als 27 Prozent der Wennigser Kinder erreicht werden. 940 Kinder von sechs bis zwölf Jahren leben derzeit in der Gemeinde. „Damit ist der Abwärtstrend der letzten Jahre endlich gebrochen und wir hoffen, dass sich der positive Trend fortsetzt“, sagt Jugendpfleger Christoph Knoke.

Das sei unter anderem auch der Befragung an den Grundschulen zu verdanken. „Wir konnten viele Wünsche der Kinder aufnehmen und sie haben sich beteiligt gefühlt – es war ’ihr’ Ferienprogramm“, sagte Knoke. Zudem sei es auch gut gewesen, dass die Kinder bei der Umfrage die Mitarbeiter der Jugendpflege kennengelernt haben. „Und wenn man jemanden kennt, geht man eher zu den Angeboten“, ergänzt er.

Insgesamt 81 Veranstaltungen haben Jugendpflege, Vereine und gewerbliche Anbieter organisiert, elf davon sind wegen mangelnder Anmeldungen ausgefallen. „Wir hatten einen hohen Anteil an gewerblichen Anbietern wie etwa Reitschulen, Fitnessstudios oder Künstlern“, sagt Knoke. Das liege auch daran, dass alles aufgenommen wird, was zu fairen Preisen angeboten wird.

Auch das Betreuungsangebot „Ferien ohne Koffer“, dass dank der Zusammenarbeit mit der DLRG ganz sechs Wochen durchgeführt werden konnte, wurde gut angenommen. 144 Jungen und Mädchen kamen in den Wasserpark. Vor allem die erste Ferienhälfte war gut besucht: in den ersten 17 Tagen nutzen täglich im Schnitt 38 Kinder die Betreuung, in den letzten 13 Tagen waren es lediglich 22. Dem Kunterbunten Ferienspaß machte vor allem die Hitze zu schaffen. Im Schnitt besuchten 12 Kinder das Angebot. „Aber wir stehen hinter dem Konzept und versuchen es nächstes Jahr noch mal“, sagt Knoke.

Ein Trend, auf den man reagieren müsse, ist laut Knoke die Spontanität bei den Anmeldungen. „Wir müssen die Digitalisierung vorantreiben, damit Eltern noch morgens schnell ihre Kinder online anmelden können“,sagt er. Denn immer mehr Eltern würden nicht langfristig im voraus planen und sich eher spontan für die Angebote anmelden. Doch bisher sei für eine Online-Anmeldung keine bezahlbare Lösung gefunden worden. „Aber es sieht so aus als gebe es da bald eine Lösung“, sagte er.

Von Lisa Malecha

So What?! treten im Rahmen der Open Stage in der Tenne in Degersen auf. Der Eintritt zum Konzert am Sonnabend, 27. Oktober, ist frei.

27.10.2018

Lichter gegen Fremdenhass: Die Wennigser Kirchengemeinden wollen am 23. November mit einem Lichtermarsch durch den Ort ein Zeichen setzen.

24.10.2018

Die Interessengemeinschaften, die in Wennigsen für eine Abschaffung der Straßenausbausatzung kämpfen, wollen den Druck erhöhen und an einem Infoabend am 7. November eine noch breitere Basis finden.

24.10.2018