Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Zweitklässler erleben schwungvolle Premiere
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Zweitklässler erleben schwungvolle Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 15.11.2017
Akrobatische Einlagen und behutsames Vorantasten: Bei der Premiere vom Zweitklässlerturnfest toben sich die Jungen und Mädchen an den Stationen der Dschungelsafari nach Herzenslust aus. Die stellvertretende Schulleiterin Melanie Engelke gibt bei einer Kletteraktion Hilfestellung. Quelle: Ingo Rodriguez
Wennigsen

 Schaukeln, Klettern, Balancieren und Hüpfen – anstatt Laufen, Werfen und Springen: In der Grundschule Wennigsen steht künftig für alle Zweitklässler einmal jährlich ein Turnfest mit unterschiedlichen Stationen auf dem Lehrplan. Das neue Kletterspektakel ersetzt von nun an – aber nur im zweiten Jahrgang – die klassischen Bundesjugendspiele.

Für die Premiere hatte die Sportlehrerin Stefanie Franz in der Sporthalle Im Lindenfelde einen abwechslungsreichen Kletterparcours aufgebaut – mit Luftkissenlaufbahn, Schwebebalken, Reckstangen, Leitern, Kästen, Bänken und großzügig verteilten Weichbodenmatten. „Wir starten mit einer Dschungelsafari: springen wie ein Känguruh, krabbeln wie Spinnen, klettern wie die Affen und kriechen wie Schlangen“, erläuterte Franz kurz nach der Ankunft einer Schülergruppe einige der Aufgabenstellungen. Eine Aufforderung war anschließend nicht mehr notwendig. Unmittelbar nach dem Ende der kurzen Einweisung hatten rund 35 Zweitklässler die Kletterstationen bereits erobert. Nur die Faultierstation –eine Ruhezone zum Verschnaufen – blieb verwaist.

Es war eine schwungvolle Premiere für das neue Turnfest der Grundschule. Bei den in zwei Gruppen aufgeteilten rund 70 Zweitklässlern kam das Zusatzangebot unübersehbar gut an. Auf die ebenfalls sehr beliebten Bundesjugendspiele mit den klassischen Disziplinen 50-Meter-Sprint, Schlagballwerfen und Weitsprung müssen die Jungen und Mädchen aber künftig keineswegs verzichten – zumindest nicht in ihrer gesamten  Grundschullaufbahn. „Wir wollen die Sportfeste aber etwas auflockern, deshalb nehmen künftig alle Kinder nur noch jeweils in der ersten und dritten Klasse an den Bundesjugendspielen teil“, sagte die stellvertretende Schulleiterin Melanie Engelke. Für den zweiten Jahrgang sei von nun an das neue Turnfest sowie die Abnahme eines Laufabzeichens vorgesehen. „Für die Viertklässler gibt es in Zukunft ein Schwimmfest“, erläuterte Engelke das neue Sportfestkonzept.

Mehr Abwechslung, größere Angebotsvielfalt: Die Grundschule wird mit der Lehrplanergänzung  einmal mehr ihrer Auszeichnung als „Sportfreundliche Schule“ gerecht. „Es gibt im Fach Sport so viel Dinge, die man ausprobieren kann, deshalb steht nun für jeden Jahrgang bei den Sportfesten ein anderer Schwerpunkt auf dem Prgramm“, begründete Sportpädagogin Franz noch einmal den Konzeptwechsel. Damit die vorübergehende Abkehr von den Bundesjugendspielen für die Zweitklässler aber wirklich mit keinen Nachteilen verbunden ist, haben sich die Lehrer noch ein Zusatzangebot ausgedacht: „Nach dem Turnfest bekommen alle Kinder auch eine Teilnahmeurkunde“, versicherte Engelke.

Von Ingo Rodriguez

Der Besuch des Kindergartens soll in Niedersachsen nichts mehr kosten. Familien entlastet das. Den Kommunen droht indessen eine finanzielle Schieflage, befürchtet Wennigsens Bürgermeister Christoph Meineke. 

14.11.2017

Wer hat Kater Butscher das angetan? Seine Wunde am Kopf sieht aus, als wenn irgendjemand zugeschlagen hat. Besitzer Hans-Joachim Weber aus Degersen hofft auf Hinweise aus der Nachbarschaft.

14.11.2017

Wie im Jahr 1517: Die Kinder der Grundschule Bredenbeck sind eingetaucht in die Zeit der Reformation. 

14.11.2017