Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover 2000 Radler nehmen an Sternfahrt teil
Aus der Region Stadt Hannover 2000 Radler nehmen an Sternfahrt teil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 28.05.2017
Von Andreas Schinkel
Mit Eskorte: Radler auf dem Weg zum Georgsplatz. Quelle: Behrens
Hannover

Die Aktion markiert den Start des bundesweiten Projekts Stadtradeln. Dabei wetteifern die Kommunen darum, wo die meisten Fahrradkilometer abgerissen werden. Im vergangenen Jahr ging die Region Hannover als Siegerin hervor. 

An der Sternfahrt haben sich in diesem Jahr deutlich mehr Radler beteiligt als im vergangenen Jahr.  "Das Wetter hat mitgespielt, von ein paar Regentropfen abgesehen", sagt Manfred Unger, der zusammen mit seiner Frau Monika aus Garbsen gekommen ist. "Kein Vergleich zum vergangenen Jahr. Da waren wir völlig durchnässt", sagt Monika Unger. Beide sehen sich jetzt noch auf dem Opernplatz um, wo bis 17 Uhr etliche Stände die neusten Trends in Sachen Drahtesel präsentieren. Zudem lädt ein Bühnenprogramm zum Verweilen an den Biertischen ein.

Ein Hingucker sind Fahrräder mit einem Rahmen aus Bambus. "Das Material ist leicht wie Aluminium und sehr stabil", sagt Christian Penke von der Firma My Boo aus Kiel. Hergestellt werden die Rahmen in Handarbeit  in einem kleinen Dorf in Ghana.

Ein Balanceakt sind die elektrischen Einräder der Lehrter Firma RCH Mobility. Sie sind bis zu 40 Stundenkilometer schnell und werden wie ein Segway nur mit Gewichtsverlagerung gesteuert. "3 bis 4 Tage muss man üben", sagt Robin Henning von RCH.

Beliebt sind noch immer die ganz gewöhnlichen Drahtesel mit Gangschaltung. "Für viele Kunden darf es aber auch ein bisschen stylischer sein", sagt Susanne Dörr vom Fahrradkontor, die sich auf dem Radfest zusammen mit einem Verbund hannoverscher Fahrradhändler präsentiert. Ledersättel, hochwertige Rahmen, Ledergriffe - das Fahrrad wird immer mehr zum Statussymbol. "Der neueste Trend, elektronische Schaltung bei Rennrädern, ist aber nur etwas für Profis", sagt Dörr.

Das lange Wochenende ist fast rum - und das ist in Hannover an vielen Orten nicht zu übersehen. Wer am Sonntag Hannovers Grünflächen besuchte, der dürfte an vielen Stellen die unappetitlichen Überbleibsel bemerkt haben: Müll, Flaschen und mitunter ganze Grillausrüstungen, die einfach zurückgelassen wurden.

28.05.2017

Beim Angeln hat ein Mann kurz vor Mitternacht eine Leiche im Schnellen Graben entdeckt. Polizei und Feuerwehr bargen den Leichnam. Wer der Tote ist, ist noch unklar. Bisher gehen die Ermittler von keinem Fremdverschulden aus.

28.05.2017

Das sommerliche Wetter lädt zum Rad fahren und Spazieren gehen ein - da gehört ein Stop im Biergarten zum Ausflug dazu. Wir haben die beliebtesten Biergärten in Hannover und Umgebung gesammelt.

27.05.2017