Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover 300 Biker feiern Motorradgottesdienst in der City
Aus der Region Stadt Hannover 300 Biker feiern Motorradgottesdienst in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 21.05.2017
Von Uwe Janssen
Mehr als 300 Biker und Bikerinnen machten sich am frühen Sonntagnachmittag vom Georgsplatz aus zu einer Demofahrt auf. Quelle: Franson
Hannover

Zum insgesamt 14. Mal ging die Karawane auf Tour. Über Maschsee, Stadion, Waterlooplatz, Leibnizufer, Celler Straße ging es schließlich zur St.-Josephskirche in der List. Ein imposantes Spektakel, nur in der dicken warmen Schutzkluft der Herrschaften mochte manch ein Zuschauer am Straßenrand nicht stecken.

In der Kirche luden Pfarrer Heinrich Plochg, Pastor Andreas Hausfeld und Pfarrer Wolfgang Semmet zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Motorradfahrer der Regionen Hannover, Celle, Hildesheim und Hameln ein. Dabei wurde nicht nur gedacht, gebetet und gepredigt, sondern auch viel gesungen, und der Ton war bei aller Ernsthaftigkeit des Anliegens immer auch wieder locker.

„Ideal“ fand Matze aus Seelze bei der Aktion nicht nur das Wetter. „Ich bin in diesem Jahr das erste Mal dabei. Aber ich komme nächstes Jahr auf jeden Fall wieder.“ Selbst die Polizei, die die Straßen um die Kirche für die vielen, vielen Motorräder sperrte, freut sich nach Auskunft der Veranstalter schon wieder auf das nächste Jahr. 

Liegen zwei Spielhallen nicht 100 Meter auseinander, muss eine davon schließen. Per Los wurde entschieden welche. Die Betroffen laufen gegen das Losverfahren von Wirtschaftsminister Olaf Lies Sturm.

Frank Winternheimer 24.05.2017

Während Hannover 96 in Sandhausen die letzten Punkte für den Aufstieg in die Bundesliga klarmachen will, feuern hunderte Fans die Mannschaft bei bestem Wetter in der Nordkurve an.

21.05.2017

Malin Grosse ist Schülerin und Schwimmerin, genauer gesagt, Leistungsschwimmerin. Die 15-Jährige hat dreimal in der Woche Frühtraining und organisiert ihren Alltag zwischen Schwimmhalle und Klassenzimmer selbst. 

Saskia Döhner 28.06.2017