Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Rekordwetter beschert Hannovers Freibädern Rekordzahlen
Aus der Region Stadt Hannover Rekordwetter beschert Hannovers Freibädern Rekordzahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 10.06.2018
Für Badegäste ideal: Vinzent (10) aus Hannover genießt das Sommerwetter im Ricklinger Bad Quelle: Samantha Franson
Hannover

Das Sommerwetter in den vergangenen Wochen beschert den Freibädern in Hannover Rekordbesucherzahlen. „Seit wir vor 15 Jahren das Ricklinger Bad übernommen haben, hatten wir noch nie so einen gut besuchten Mai“, berichtet der Vorsitzende des Wassersportvereins Aegir, Gerd Weßling. Ins Ricklinger Bad kamen in diesem Mai 16 900 Besucher, das sind etwa 200 mehr als im bisherigen Rekordmai im Jahr 2005.

Viele Schulklassen kommen hintereinander

Auch wenn Weßling mit dem Junianfang nicht ganz so zufrieden war, hat er jetzt Hoffnung, dass eine gute Freibadsaison bevorsteht. Besonders freut sich der Vereinschef über die vielen Schulklassen, die vormittags an mehreren Tagen hintereinander ins Bad kommen. „Die machen dann intensiven Schwimmunterricht oder auch Schwimmwettkämpfe“, berichtet Weßling.

Annabad: Besucherzahl verdoppelt

Begeistert ist auch der Betriebsleiter des Annabads, Horst Schröder. „So ein Frühjahr hatten wir noch nie“, sagt er. In früheren Jahren habe er immer neidisch auf den Wetterbericht für Süddeutschland geblickt, berichtet er. „In diesem Frühjahr haben wir im Norden das bessere Wetter.“ Dadurch sind bisher bereits rund 50 000 Besucher in das Bad in Kleefeld gekommen, die Besucherzahl hat sich damit gegenüber durchschnittlichen Jahren verdoppelt. Und angesichts der Wetteraussichten mit viel Sonne und heißen Temperaturen geht Schröder weiter von einem großen Andrang aus.

Lister Bad: Mai ist fast ein Rekordmonat

Grund zur Freude herrscht auch bei der Stadt. „In unseren Freibädern brummt es“, sagt Stadtsprecher Udo Möller. Im Lister Bad sei der diesjährige Mai fast ein Rekordmonat. In den zurückliegenden Jahren habe es nur sehr wenige Monate gegeben, in denen mehr Besucher gekommen seien. Ins Lister Bad kamen vom Saisonbeginn am 1. Mai bis zum Mittwoch 37 124 Gäste, im genauen Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres waren es rund 10 000 weniger.

Auch im Misburger Bad laufe es „sehr zufriedenstellend“, berichtet Möller. Seit dem verspäteten Saisonbeginn am 14. Mai wurden dort 6104 Badegäste registriert. Im Jahr 2017, als das Bad bereits am 6. Mai öffnete, kamen im gleichen Zeitraum 4687 Badegäste.

Nach längerer Zwangspause öffnet am kommenden Montag auch das Naturbad Hainholz. Möller hofft dann auch für dieses Bad auf einen guten Zuspruch.

Prognose: Es wird heißer

Auch die Eiscafés profitieren vom sommerlichen Wetter. „Wir sind mit den Umsätzen zufrieden“, sagt der Chef vom Eiscafé Soravia, William Olivotti. Wenn es nach ihm gehe, könnte es ruhig ein paar Grad kühler sein. „Wenn es so heiß ist, gehen manche Leute gar nicht mehr raus“, meint er.

So gesehen werden die nächsten Tage kein gutes Eis-Wetter. Denn es wird immer heißer. Spätestens am Freitag steigen die Temperaturen wieder auf mehr als 30 Grad. Dazu gibt es viel Sonne, und es bleibt trocken. Am Wochenende steigt die Gefahr von Gewittern. Ob es dann aber wirklich in Hannover blitzt und donnert oder doch erst in der darauffolgenden Woche, können die Meteorologen noch nicht sagen.

Von Mathias Klein

Neue Regeln gegen Trinker- und Partylärm, die jetzt auch durchgesetzt werden sollen, eine bessere Gestaltung, mehr Miteinander: Die erste Phase der Bürgerbeteiligung ist abgeschlossen.

09.06.2018

In der Rathausaffäre geht Oberbürgermeister Stefan Schostok jetzt gegen seinen Geschäftsbereichsleiter Frank Herbert vor. Ein Disziplinarverfahren wird eingeleitet und eine Suspendierung droht.

09.06.2018

Ein Rehpinscher soll schuld sein am Bänderriss eines Maltesermischlings – doch dessen Halterin läuft mit ihrer Klage auf Grund. Das Amtsgericht betrachtet den Unfall als „allgemeines Lebensrisiko“.

09.06.2018