Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Zwölfjähriger bei Unfall schwer verletzt
Aus der Region Stadt Hannover Zwölfjähriger bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 09.12.2014
Quelle: Elsner
Hannover

Wie die Polizei berichtet, war der Junge mit der Stadtbahnlinie 9 in Richtung Empelde unterwegs gewesen. Nachdem die Bahn an der Haltestelle Bothfelder Kirchweg angehalten hatte und die Türen zur Weiterfahrt bereits wieder geschlossen waren, drückte der Zwölfjährige eine Tür offensichtlich gewaltsam wieder auf und sprang auf die Fahrbahn der Sutelstraße.

In diesem Moment fuhr eine 44-Jährige mit ihrer Mercedes A-Klasse an der Bahn vorbei und erfasste das Kind – die Ampel, die während des Aussteigens der Fahrgäste Rotlicht für den Verkehr angezeigt hatte, hatte bereits wieder auf Grün umgeschaltet.

Ein Rettungswagen brachte den Jungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 1.500 Euro. Die Sutelstraße war in Richtung Podbielskistraße bis etwa 14.30 Uhr voll gesperrt.

Bis etwa 15 Uhr war auch die Linie 9 betroffen, meldete die Üstra. Die Stadtbahn fuhr infolge des Unfalls nur bis Buchholz /Bhf. Ab dort hatte die Üstra einen Schienenersatzverkehr bis Fasanenkrug eingerichtet.

mhu

Die Tierretter der Feuerwehr sind am Dienstag zu einem Modegeschäft in die Schmiedestraße ausgerückt. Eine Waldeule hatte sich gegen 12.30 Uhr in den Laden Picaldi verirrt und die Belegschaft verunsichert.

09.12.2014
Stadt Hannover Wie weit darf Denkmalschutz gehen? - Alles neu – wegen 30 Zentimetern

Ein Kleefelder muss etliche Umbauten an seinem liebevoll renovierten Haus vornehmen, weil die Behörden Verstöße gegen den Denkmalschutz moniert haben. Dabei hatte die Stadt an einem Nachbarhaus 2005 Umbauten genehmigt, die noch stärker von dem früheren Erscheinungsbild abweichen.

Michael Zgoll 12.12.2014

Die Feuerwehr hat heute Morgen gegen 9 Uhr einen Brand in einem Wohnhaus in der Goethestraße gelöscht. Dort hatte es im Keller gebrannt, dichter Rauch zog durch das Treppenhaus und das Dach. Die Feuerwehr konnte alle Bewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen und den Brand schnell löschen.

09.12.2014