Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Das ist die neue "Shopping Queen" von Hannover
Aus der Region Stadt Hannover Das ist die neue "Shopping Queen" von Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 24.02.2017
Aylin Zahedi (25) aus Buchholz. Quelle: VOX/Constantin Ent.
Hannover

Bildhübsch, partytauglich mit einem Schuß Sankt Moritz. So beschreibt Modedesigner Guido Maria Kretschmer Hannovers neue „Shopping Queen“. Die 25-Jährige Aylin Zahedi aus Großbuchholz gewann gestern die 9. Ausgabe der Vox-Sendung mit ihrer eleganten Umsetzung des Mottos „Sei Hannovers stylischtes Ski-Haserl“. „Die Aufzeichnungen gehören zu den schönsten Erfahrungen, die ich in meinem Leben machen durfte“, erzählte sie  nach ihrem Triumph der HAZ.

Die Fashion begeisterte Grafikdesignerin, die noch im Haus ihrer iranisch stämmigen Eltern lebt, hofft nun auf Folgeauftritte. „Wer weiß, vielleicht erfüllt sich ein weiterer Traum von mir und ich werde für die Sendung „Shopping Queen des Jahres“ nominiert und darf Guido wiedersehen“, wünscht sich Zahedi.

Bis dahin will sie sich verstärkt um ihren persönlichen Modeblog kümmern, den sie seit kurzem unter ihrem Namen "aylin_zahedi“ bei Instagram pflegt. „Wenn es um Mode und Make-up geht, bin ich mit Leib und Seele dabei“, erzählt sie. In Hannover geht Zahedi übrigens am liebsten ganz klassisch einkaufen. „Eins meiner Lieblingsgeschäfte ist auf jeden Fall das Mäntelhaus Kaiser. Da gibt es tolle Designerklamotten“, verrät sie. Schade findet sie dagegen, dass es hier weder einen Gucci noch einen Mac-Store gibt. 

Insgesamt wirkte die neunte Auflage des Kaufrausch-Formats in Hannover aufgrund des unpassenden Mottos seltsam fehl-terminiert. Selbst Moderator Kretschmer muss zugeben, dass „Hannover und Après-Ski erst einmal nicht so viel gemein.

Von Mario Moers

In der Nacht zum Freitag sind Polizeibeamte bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet mehrfach fündig geworden: Neben einzelnen Vergehen wegen Alkohol und Drogen am Steuer, konnten die Beamten auch drei mutmaßliche Einbrecher festnehmen. Sie werden verdächtigt, ein Fahrradgeschäft ausgeraubt zu haben. 

24.02.2017
Stadt Hannover Verdachtspunkte an der Stammestraße - Mögliche Bombenentschärfung am 26. März

Kampfmittelbeseitiger werden in den kommenden Wochen auf einem Baugebiet an der Stammestraße drei Verdachtspunkte prüfen. Sollten dort tatsächlich Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg liegen, würde am 26. März eine Bombenräumung stattfinden. 15.600 Anwohner müssten dann an diesem Sonntag ihre Wohnungen verlassen.

Tobias Morchner 24.02.2017

Der Tote, der am 12. Februar an der Uferböschung der Leine gegenüber der Wasserstadt Limmer gefunden worden war, ist identifiziert: Es handelt sich um einen 52 Jahre alten Mann ohne festen Wohnsitz.

24.02.2017