Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Keine Hinweise auf eine Schwangerschaft
Aus der Region Stadt Hannover Keine Hinweise auf eine Schwangerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.10.2016
In einer Vahrenwalder Wohnung fanden Ermittler den Koffer mit den zwei Säuglingen. Quelle: dpa
Hannover

„Normal“ ist wohl das Wort, das man über Laura S. und ihren Freund am häufigsten hört. Es fällt, wenn man Nachbarn nach dem Paar fragt, das erst vor Kurzem in die Wohnung unterm Dach gezogen ist. Beide sollen gerade erst eine Ausbildung angefangen haben; wo, weiß keiner der Nachbarn. Dass Laura S. jedoch ein Neugeborenes in einem Koffer verstecken könnte, in dem bereits die Knochen eines toten Kindes liegen, hätte ihr hier niemand zugetraut. „Die waren nett, man hat sich gegrüßt, wenn wir uns im Treppenhaus begegnet sind“, sagt Rainer Deike.

Schwangerschaft sah man ihr nicht an

Der 69-Jährige wohnt mit seiner Frau in einer Wohnung im zweiten Stock und ist sozusagen die gute Seele im Haus. Der Studentin von gegenüber bietet er gleich Hilfe an, als sie mit ihrem Vater ein Regal zum Umzugswagen trägt. Von jedem der Hausbewohner kennt er zumindest die Eckdaten, doch bei Laura S. und ihrem Freund macht er ein ratloses Gesicht. „Die waren ja noch neu in der Hausgemeinschaft.“ Dass sie schwanger war, habe man der blonden 22-Jährigen nicht angesehen. „Etwas kräftig war sie, aber auch nicht mehr.“ Als nun am Donnerstag Polizei, Feuerwehr und Notarzt den ganzen Tag über im Treppenhaus auf und ab liefen, habe er erst an einen Einbruch gedacht. „Erst als ich die Forensiker gesehen habe, ist mir klar geworden, dass da was Schlimmeres passiert sein muss.“ Er ist wütend über das, was im Haus passiert ist. „Warum hat sie sich keine Hilfe geholt?“

Am Donnerstag hatte der Freund von Laura S. ein lebendes Baby und das Skelett eines toten Säuglings in einem Koffer in der Wohnung des Paares entdeckt. Der 19-Jährige rief nach der grausigen Entdeckung  die Polizei. Die 22 Jahre alte Lebensgefährtin und mutmaßliche Mutter der Kinder wurde an ihrem Arbeitsplatz festgenommen. Das lebende Mädchen kam in eine Klinik. Ihr Zustand ist nach ersten Untersuchungen stabil.

Wände hellhörig, aber nichts zu hören

Die Nachbarin zwischen Deikes Wohnung und der des jungen Paares ist eine junge Mutter, die gerade mit ihrem Sohn und der vierjährigen Mops-Hündin Maja nach Hause kommt. „Wir waren zweimal zusammen mit den Hunden spazieren“, sagt sie, denn auch Laura S. und ihr Freund hatten sich einen jungen Mops zugelegt. Auch sei sie einmal in der Wohnung gewesen, doch aufgefallen sei ihr nichts. „Es war ein bisschen unordentlich, aber die sind ja auch erst eingezogen“, sagt sie. Auch gerochen habe sie nichts Verdächtiges. Doch der Geruch des Hundes könnte auch alles andere überdeckt haben. Dass Laura möglicherweise schwanger war, hat auch die junge Mutter nicht bemerkt. „Zudem hätte ich es doch bestimmt gehört, wenn sie das Kind hier zur Welt gebracht hat. Die Wände sind ziemlich hellhörig.“

isc

Stadt Hannover Late Night Shopping, Poetry Slam und Laura Gibson - 8 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann

Late Night Shopping in der Ernst-August-Galerie, Tag der offenen Tür bei der Polizei und ein Poetry Slam in der List – das sind nur einige der Dinge, die man am Sonnabend in Hannover machen kann.

01.10.2016

Hannover hat gewählt - und SPD und Grünen keine Mehrheit im Stadtrat gegeben. Jetzt will es die SPD mit wechselnden Mehrheiten versuchen. Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) erklärt, wie er sich die Zusammenarbeit vorstellt - und ob er als Stadtoberhaupt jetzt häufiger mit der Faust auf den Tische hauen will. 

Andreas Schinkel 30.09.2016

30 Jahre Capitol: Michael Lohmann und das Team von Hannover Concerts bitten als Betreiber zur Geburtstagsparty. Unter den 500 Gäste, die am Freitagabend zum Gratulieren an den Schwarzen Bären gekommen sind, finden sich auch prominente Gesichter wieder - wie Herbert Schmalstieg.

Uwe Janssen 30.09.2016