Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Werner M. Bahlsen gibt den Chef-Posten ab
Aus der Region Stadt Hannover Werner M. Bahlsen gibt den Chef-Posten ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 24.04.2018
Der bisherige Firmenchef Werner M. Bahlsen. Quelle: dpa
Hannover

 Beim traditionsreichen hannoverschen Kekskonzern Bahlsen beginnt eine neue Ära. Der langjährige Chef Werner M. Bahlsen zieht sich zurück und übergibt die Leitung an ein Team aus vier gleichberechtigten Managern. Damit steht zum ersten Mal seit rund 100 Jahren kein Mitglied der Familie Bahlsen an der Spitze des fast 130 Jahre alten Unternehmens. Es werde jedoch ein Familienunternehmen bleiben, betonte Werner M. Bahlsen am Dienstag in Hannover. Er und seine vier Kinder halten weiterhin 100 Prozent der Anteile.

Werner M. Bahlsen, der am 13. April 69 Jahre alt wurde, will aber als Vorsitzender des neu geschaffenen Verwaltungsrates weiter über die langfristige Ausrichtung wachen. Dem Gremium wird auch sein Sohn Johannes (30) angehören. „Mit meinem ältesten Sohn Johannes im Verwaltungsrat als Vertreter der Familie binden wir frühzeitig die nächste Bahlsen-Generation in das Unternehmen ein“, erklärte er. Es sei eine Chance, dass beide Generationen dann gemeinsam über die strategische Aufstellung des Unternehmens diskutieren können.  

Rückblick auf die Geschichte

Ende einer Ära? Wie drei Generationen der Keksdynastie Bahlsen die Marke prägten.

Er selbst wechselt in den neu geschaffenen Verwaltungsrat, der die „langfristige strategische Ausrichtung“ bestimmt und sich fünf Mal im Jahr trifft. Sein ältester Sohn Johannes tritt ebenfalls in dieses Gremium ein. „So binden wir frühzeitig die nächste Bahlsen-Generation in das Unternehmen ein“, sagte Bahlsen.Ein Vorzeichen dafür, dass der 30-Jährige später das Tagesgeschäft übernimmt, sei das aber nicht, betonte er. Seine anderen drei Kinder seien genauso beteiligt. 

„Ich weiß nicht, ob meine Kinder sich langfristig für die operative Leitung interessieren.“ Im Verwaltungsrat sitzen außerdem Matthias Becker, Geschäftsführer der Hülsta-Gruppe, Jörg Rheinboldt, Chef der Axel-Springer-Tochter Plug & Play Accelerator, und der ehemalige McKinsey-Direktor Peter Barrenstein.

Werner M. Bahlsen, der am 13. April 69 Jahre alt wurde, war in dem Unternehmen mehr als vier Jahrzehnte tätig. Ende der Neunziger Jahre einigte er sich mit seinem Bruder darauf, die beiden Sparten für süßes und salziges Gebäck vollständig voneinander zu trennen. Seitdem leitet er das „süße“ Bahlsen mit Marken wie Bahlsen, Leibniz und Pick-up. 

2017 machte der Konzern einen Umsatz von 559 Millionen Euro, 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr. In sechs Werken in Deutschland und Polen produzierten die 2830 Mitarbeiter 142 000 Tonnen Gebäck. Die Familie und das Management Board haben vor Kurzem ehrgeizige Wachstumsziele definiert: Der Umsatz soll sich bis 2025 ungefähr verdoppeln, vor allem durch Wachstum im Ausland.

Weiterlesen

Meinung: Die Voraussetzungen für den Wechsel stimmen

Porträt: Werner M. Bahlsen – Unternehmer mit Neugierde und Zielstrebigkeit

Von Christian Wölbert

Die markante Skulptur „Bogenschütze“ vor dem Rathaus zielt wieder auf die Stadtverwaltung. Der beschädigte Bogen wurde repariert, die grüne Patina angeglichen.

27.04.2018

Den Verband der Wirtschaftslehrer in Niedersachsen führt er schon. Jetzt ist Joachim Maiß, Leiter der Multi-Media-BBS, auch einer von zwei Bundesvorsitzenden des  Berufsschullehrerverbandes. Er hat viel vor.

27.04.2018

Zur Zeit findet man Hunderte tote Maikäfer in Hannover und dem Umland. Doch was zunächst nach einem unnatürlichen Massensterben aussieht, hat eine natürliche  Erklärung: Das Wetter ist der Grund.

24.04.2018