Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Metronom und Erixx halten ab morgen zusätzlich

Reaktion auf Bahn-Streik Metronom und Erixx halten ab morgen zusätzlich

Metronom und Erixx reagieren auf den Streik bei der Deutschen Bahn: Die beiden Eisenbahnunternehmen, die vom Ausstand der GDL-Lokführer nicht betroffen sind, richten für die kommenden Tage Sonderhaltepunkte in der Region Hannover ein. So sollen Ausfälle bei den S-Bahnen aufgefangen werden.

Voriger Artikel
Betrunkener bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
So kommen Sie von der Arbeit wieder nach Hause

Fährt während des Streiks: Erixx-Zug im Hauptbahnhof Hannover.

Quelle: Nico Herzog

Hannover. Die Erixx-Geschäftsleitung reagiert mit Sonderhalten an den S-Bahnhöfen Bennemühlen, Bissendorf, Langenhagen-Kaltenweide und Langenhagen-Pferdemarkt auf den erneuten Bahn-Streik und den mehrtägigen Ausfall der S-Bahnen. Am Donnerstag und Freitag stoppen die Züge außerplanmäßig während des gesamten Betriebstages an den Stationen in der Wedemark und in Langenhagen, teilt Erixx-Sprecherin Birthe Ahting mit. Ob und wie die gelb-weiß-blauen Züge auch am Wochenende zusätzlich an den S-Bahnhöfen halten, steht derzeit noch nicht fest.

Service

Zugausfälle und Ersatzfahrpläne: Alle wichtigen Infos zum Bahn-Streik.

Zuvor hatte bereits die Metronom-Gruppe darauf hingewiesen, dass ihre Lokführer sich nicht am Streik beteiligen und in Großburgwedel sowie Isernhagen wie gewohnt anhalten. „Alle Züge werden planmäßig eingesetzt“, sagt Ahting. Jedoch beeinträchtige der Streik den gesamten Bahnverkehr und könne deshalb zu leichten Verspätungen der Metronom-Züge führen.

Auch die Metronom-Gruppe hat Sonderhaltepunkte in der Region eingerichtet. So stoppen von Donnerstag bis Sonntag die Züge zusätzlich an den Bahnhöfen Hannover-Bismarkstraße, Messe-Laatzen, Rethen und Barnten. Die S-Bahn-Fahrkarten werden während der Streiktage auch im Metronom anerkannt.

bis/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
GDL streikt ab Mittwoch
Ab Mittwoch wollen die Lokführer wieder streiken – diese Rechte haben Fahrgäste.

Ausgerechnet zum Ferienende in Niedersachsen wollen die Lokführer wieder bundesweit streiken. Ab Mittwoch, 15 Uhr, soll der Ausstand beginnen – und bis Montagfrüh andauern. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Streik.

mehr
Mehr aus Stadt Hannover