Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Ballongeschäfte in Hannover: Das steckt hinter dem Trend
Aus der Region Stadt Hannover Ballongeschäfte in Hannover: Das steckt hinter dem Trend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 11.02.2019
Ein Herz für Ballons: Savas Günay hat im Januar sein Geschäft Herzstück Hannover eröffnet. Quelle: Johanna Stein
Hannover

Der Auftrag, den Lilia Krieger von ihrer Tochter bekommen hat, ist eindeutig: Pinke Ballons müssen es für die Geburtstagsparty sein. „Sie will unbedingt pinke Zahlen“, sagt Krieger. Genauer: eine eins und eine sieben. Denn Kriegers Tochter ist kein kleines Kind mehr, sie wird 17 Jahre alt. Wieso wünscht sich eine Teenagerin nichts sehnlicher als Ballons? „Zum Fotos machen. Für Instagram“, sagt Krieger und packt gleich noch einen mit pinkem Konfetti befüllten Ballon dazu.

Acht Ballonläden in Hannover

Das Geschäft mit der heißen Luft boomt. Mittlerweile gibt es acht Ballonläden in Hannover, darunter auch Bringdienste. Erst Mitte Januar hat Savas Günay sein Geschäft Herzstück Hannover an der Königsworther Straße eröffnet. Der 31-Jährige ist eigentlich Fotograf. „Aber nur davon kann man nicht leben“, sagt er. Deswegen verkauft er auch Blumen, Deko und eben Ballons. „Das ist ein ganz neuer Markt geworden“, sagt Günay. Er habe schon Kunden gehabt, die für 100 Euro Ballons gekauft haben. „Das wäre früher undenkbar gewesen.“ Mit Helium befüllt kostet eine etwa einen Meter große Zahl im Schnitt 13 Euro. Gerade zu Geburtstagen, Hochzeiten oder zur Geburt seien die großen Ballons derzeit voll im Trend.

Das spürt auch Ibrahim Öztürk. Er hat sich vor sieben Jahren mit seinem Geschäft City Balloon selbstständig gemacht. Sein Laden am Goetheplatz war das erste Ballongeschäft in Hannover. Damals war das soziale Netzwerk Instagram kaum verbreitet, und Ballons waren nur eine Nebensächlichkeit auf Kindergeburtstagen. „An manchen Tagen habe ich einen Euro oder 50 Cent Umsatz gemacht, viele haben mich ausgelacht“, sagt Öztürk, der zuvor 14 Jahre lang Ballons auf der Straße verkauft hat. Heute hat er eine zweite Filiale in Hannover an der Andreaestraße und acht weitere in ganz Deutschland. „Das kommt vor allem über Social Media“, sagt der 43-Jährige. Neben den großen Zahlen seien auch Explosionsballons beliebt, also große Ballons, aus denen beim Platzen viele kleine Ballons herausfliegen. Der Trend kam, wie so viele Trends, aus Amerika und verbreitet sich seit etwa drei Jahren auch in Deutschland.

Trend aus den USA

Ballons sind immer gefragt – egal, zu welcher Saison oder aus welchem Anlass“, sagt auch Xenja Derksen, Filialleiterin von Party Fiesta in der Ernst-August-Galerie. Der Laden für Partyzubehör gehört zu einer spanischen Kette. „Beliebt sind auch Geschenkballons, die wir mit Geldscheinen, Konfetti oder einem Teddy befüllen“, sagt Derksen. Und dann gibt es da noch ganz besondere Überraschungen: Werdende Eltern können einen Zettel vom Arzt abgeben, auf dem das Geschlecht des Babys vermerkt ist. Sie bekommen dann einen undurchsichtigen Ballon mit pinkem oder blauem Konfetti, den sie bei der Babyparty (im Englischen auch „Babyshower“) platzen lassen. So erfahren die Eltern das Geschlecht des Kindes selbst erst auf der Party – vorausgesetzt natürlich, dass sie den Zettel vom Arzt vorher nicht angeschaut haben. Auch dieser Trend kommt, man ahnt es, aus den USA. Und er eignet sich wie alle Luftballontrends ganz ausgezeichnet für die Selbstdarstellung in den sozialen Medien.

Von Johanna Stein

Unbekannte haben am Wochenende die Beach-Bar Strandleben in der Calenberger Neustadt verwüstet. Sie versuchten, einen Container aufzubrechen und zerstörten Teile der Veranda. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

11.02.2019

Ein Ausstellungskonzept, ein Pokal, ein Magazin – Studenten aus Hannover haben mit ihren Ideen die Jury des renommierten German Design Awards überzeugen können.

14.02.2019

Rundgänge im Schloss, Vorträge, historische Figuren: Bald können Besucher die historische Anlage in Pattensen wieder besichtigen.

11.02.2019