Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Mann bei Feuer verletzt
Aus der Region Stadt Hannover Mann bei Feuer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 11.06.2018
Innerhalb einer Stunde konnte die Feuerwehr den Brand löschen. Quelle: . Ackermann
Anzeige
Springe

Ein Mann ist Donnerstag am frühen Abend beim einem Wohnungsbrand am Wennigser Weg verletzt worden. Die Feuerwehr Springe war gegen 17.30 Uhr alarmiert worden. Die Ursache für den Zimmerbrand ist noch unklar. Der Hauseigentümer musste medizinisch versorgt werden. „Wir konnten das Feuer relativ schnell unter Kontrolle bringen“, sagt Daniel Sundmacher, Pressesprecher der Feuerwehr Springe. Den Einsatzkräften gelang es, den Brand mit zwei Strahlrohren innerhalb einer Stunde zu löschen. Die Rauchsäule war zuvor bis nach Völksen sichtbar.

Die Ursache des Brandes am Wennigser Weg ist nicht mehr festzustellen, teilt die Polizei mit. Freitag haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes Hannover den Brandort noch einmal untersucht. Auch wenn die genaue Ursache nicht mehr geklärt werden kann – eine Brandstiftung schließen die Experten aus.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der Hausbesitzer, nachdem er sich gegen 16 Uhr selbst aus dem Gebäude gerettet hatte, einen Nachbarn gebeten, die Rettungskräfte zu alarmieren. Die Feuerwehr konnten die Flammen zügig löschen, das Haus ist jedoch vorerst nicht mehr bewohnbar. Den entstandenen Schaden nach dem Feuer schätzen die Beamten auf rund 50 000 Euro.

Von Juliet Ackermann

Prominenter Besuch bei der Feier zur Verleihung des Deutschen Schulpreises in der IGS List: Unter den Ehrengästen sind nicht nur Oberbürgermeister Stefan Schostok, sondern auch Kultusminister Grant Hendrik Tonne.

11.06.2018

Kais B. möchte seine Kinder besuchen dürfen – und bestreitet böse Absichten. Die Mutter hat Angst, dass er die Mädchen wieder entführen könnte. Über ein Umgangsrecht für den Tunesier wird ein hannoversches Familiengericht entscheiden. Das kann eventuell Monate dauern.

11.06.2018

Menschenrechtsaktivisten wollen am Dienstag vor dem International Neuroscience Institute (INI) in Groß Buchholz demonstrieren. Sie vermuten, dass in der Klinik, die von Madjid Samii geleitet wird, Gholam-Reza Mansouri, ein hochrangiges Mitglied des iranischen Regimes, behandelt wird. Das INI streitet ab, dass sich Mansouri derzeit in der Klinik aufhält.

11.06.2018
Anzeige