Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Beste Stimmung beim Festival auf dem Ballhof

Food-Trucks in der Altstadt Beste Stimmung beim Festival auf dem Ballhof

Neugier, Neugier, Neugier - das treibt die Hannoveraner in die Innenstadt, um das neue Food-Truck-Festival "Ballhof isst fremd" anzutesten. Und die vielen Besucher sorgen bei den Verkäufern in den fahrbaren Küchen an beiden Festivaltagen für gute Stimmung.

Hannover. "Es ist bombastisch", sagen Natalie und Andre Slomma, die in ihrem Wagen frische Norddeutsche Förtchen backen und das süße Gebäck bestens verkaufen. Kitty Jeurink, die an ihrem Stand asiatische Dim Sum herstellt, gefällt, dass "die Hannoveraner so interessiert sind": Die Besucher kämen tatsächlich wegen des Essens, meint Jeurink, und seien über Zubereitung und Zutaten gut informiert. Auf jeden Fall kamen Freitag und Sonnabend viele Hannoveraner auf dem Platz - ganz junges Publikum, Familien, Ältere -, um die deftigen und süßen Leckereien in der Altstadt auszuprobieren. Zum ersten Mal fand dort das rollende Essvergnügen statt. Getränke gab es natürlich auch: An Constantin von Hases "Cocktail Bird"-Stand versorgte sich Besucher Thomas mit "Long Island Icetea". Und ein paar Meter entfernt bekam der zehnjährige Luca zur Feier des Tages einen richtig großen Burger. Warum die Familie zum Festival gekommen ist? "Aus Neugier", sagt Lucas Vater, Holger. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Stadt Hannover