Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Moderne Ideen für den neuen Schulcampus
Aus der Region Stadt Hannover Moderne Ideen für den neuen Schulcampus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 07.12.2018
Die IGS Kronsberg wird Teil eines neuen, 35 000 Quadratmeter großen Schulzentrums. Quelle: Illustration: h508098
Kronsberg

Die bestehende Integrierte Gesamtschule (IGS) am Kronsberg wird Teil eines neuen Schulzentrums. Für die 35 000 Quadratmeter große Baufläche am Kattenbrookstrift ist eine Erweiterung der IGS und der Bau einer neuen Grundschule geplant. Das Baukonzept soll dabei „gleichzeitig Begegnungen fördern und Rückzugsmöglichkeiten bieten“, erklärt Architekt Florian Bettex.

Eine Schulmensa für alle

Die Mitte des Campus bildet dabei eine gemeinsam genutzte Mensa. Mit rund 300 Sitzplätzen soll diese künftig Schüler der Grund- und Gesamtschule versorgen. Ob eine Mensa der richtige Ort für die Begegnung aller Klassenstufen sei, stößt bei der Bezirksratssitzung allerdings auf Zweifel. „Der schüchterne Erstklässler hat doch gegen einen Siebtklässler bei der Essensausgabe keine Chance“, bemängelt Georg Ferdinand Nauheimer von der Stadtbezirksratsfraktion der CDU. Damit es in der gemeinsam genutzten Mensa kein Chaos geben wird, sei eine klare Regelung notwendig. Dem Problem werde man beikommen, indem jüngeren Schüler das Essen zu Tisch gebracht wird, so Bettex.

Lob vom Stadtbezirksrat gibt es dann aber für die Planung der räumlichen Aufteilung. Die folgt dem Münchener Lernhauskonzept: In der dreizügigen Grundschule sollen drei Lernhäuser entstehen, die jeweils eine erste, zweite, dritte und vierte Klasse beherbergen. Eine sogenannte Lerninsel in der Mitte eines jeden Lernhauses kann als Pausenraum und für Gruppenarbeiten genutzt werden. Auch die Sekundarstufe 1 der IGS wird in drei Lernhäuser unterteilt.

Sowohl die Lernhäuser als auch das gesamte Außengelände sind barrierefrei gestaltet. „Das war bei der Planung besonders wichtig“, sagt Bettex. Der Weg, der über das Außengelände führt, begradige zum Beispiel das Gefälle des Geländes auf unter vier Prozent. So seien keine Geländerkonstruktionen oder ähnliche Hilfestellungen auf dem Hauptweg des Außengeländes nötig. An sämtlichen Treppen werden barrierefrei gestaltete Rampen oder Aufzuganlagen angebracht. Ein spezielles Leitsystem dient dazu, sehbehinderten Personen die Orientierung zu erleichtern.

Fertigstellung im Herbst 2021

„Das sind alles sehr kreative und gute Ideen“, lobt Regine Kramarek von der Stadtbezirksratsfraktion der Grünen. Im Frühjahr 2021 soll das Gebäude der Grundschule fertig gestellt sein, im folgenden Herbst soll auch der Erweiterungsbau der IGS stehen. „Dass die Errichtung des neuen Schulzentrums öffentlich bekannt wird, wollen wir offensiv vorantreiben“, sagt Bettex nicht ohne Stolz. Dafür soll auch eine Grundsteinlegung oder ein Richtfest sorgen – vielleicht sogar beides.

Von Jacqueline Hadasch

17 CDU-Delegierte aus Stadt und Umland entscheiden heute über die neue Parteispitze mit. Wen werden sie wählen? Die meisten geben sich verschlossen.

07.12.2018

Mehr gemeinsame Streifen von Ordnungsdienst und Polizei in den äußeren Stadtbezirken und mehr Engagement gegen Vermüllung – diese Themen interessierten den Bezirksrat Ricklingen und die Bürger von Bornum bis Mühlenberg bei der jüngsten Sondersitzung des Bezirksrats.

07.12.2018

Nach einem Unfall musste die Flughafenstraße am Freitag über Stunden gesperrt werden. Ein Lastwagen war in einen Graben gefahren und musste geborgen werden. Seit Mittag ist die Strecke wieder frei.

07.12.2018