Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Besuchereinbruch bei der Nacht 
der Museen
Aus der Region Stadt Hannover Besuchereinbruch bei der Nacht 
der Museen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.07.2016
Quelle: Michael Wallmüller
Hannover

Um die Museumsnacht als Auftakt zum Familienfest anlässlich der 775-Jahr-Feier Hannovers am Sonntag begehen zu können, hatte die Stadt die Traditionsveranstaltung um zwei Wochen nach hinten verschoben. Dadurch war die Nacht der Museen in die Ferien gefallen, und das Landesmuseum – in der Vergangenheit ein Publikumsmagnet – hatte wegen Terminschwierigkeiten nicht teilnehmen können.

Oberbürgermeister Stefan Schostok zog gleichwohl eine zufriedene Bilanz des Festwochenendes: „Schöner kann ein Geburtstag nicht gefeiert werden“, erklärte er. Zum Familienfest im Maschpark waren am Sonntag rund 20 000 Gäste gekommen. Bei der Museumsnacht besuchte jeder Gast im Schnitt etwa sechs der 18 teilnehmenden Häuser. Im vergangenen Jahr war jeder Besucher nur etwa auf fünf Museen gekommen.

be

Sommerzeit ist Reisezeit. Aber Vorsicht: "Viele Menschen bringen mehr mit nach Deutschland zurück, als sie dürfen", warnt Hans-Werner Vischer vom Zoll Hannover. Ein Gespräch über Muscheln, Schmuggel, Mehrwertsteuer und darüber, welche Urlaubsandenken nicht erlaubt sind.

01.07.2016

Die CDU erneuert ihre Forderung, Frauen separat von anderen Flüchtlingen in eigenen Wohnheimen unterzubringen. Allein reisende Frauen müssten besser vor Übergriffen in Flüchtlingsunterkünften geschützt werden, sagt CDU-Sozialpolitikerin Jutta Barth. Zwei Anträge habe sie dazu schon in den Rat eingebracht, aber immer wurden die Forderungen abgelehnt.

Andreas Schinkel 27.06.2016

Nach dem Brexit-Votum spielt Großbritannien auf Zeit, die Agrarwirte diskutieren aktuelle Herausforderungen ihrer Branche und Baustellen legen Verkehr in Hannover lahm. Was halten Sie davon? Diskutieren Sie mit!

27.06.2016