Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Chinesischer Nationalcircus gibt Gastspiel im Pflegeheim
Aus der Region Stadt Hannover Chinesischer Nationalcircus gibt Gastspiel im Pflegeheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.12.2018
Die Artisten des Nationalcircus erfreuen die Heimbewohner – und Jaylen aus dem AWO-Kindergarten darf mit auftreten. Quelle: Florian Petrow
Hannover

Besonderer Besuch für die Bewohner des Fachpflegeheims der Anne Wilkening GmbH: Artisten und Akrobaten des Chinesischen Nationalcircus gaben in der Einrichtung in Kleefeld am Freitag ein Gastspiel. 14 der 30 Akrobaten, die noch bis zum 31. Dezember auf dem Schützenplatz gastieren, hatten einen Ausschnitt aus ihrem Weihnachtsprogramm mitgebracht – und bekamen viel Applaus von den Bewohnern, die seelisch erkrankt sind oder an körperlichen Behinderungen leiden. Heimleiterin Susanne Deyer sieht den Auftritt auch als einen Teil der Therapie: „Lachen ist gesund, das löst Glückshormone aus“, sagte sie.

Vermittelt hatte den Kontakt zum Zirkus Andreas Feyerabend, Leitender Dozent der Niedersächsischen Akademie für Gesundheit und Soziales (Nagus). Im vergangenen Jahr hatte er bereits einen Auftritt des Zirkus Roncalli im Wilkening-Pflegeheim in Laatzen ermöglicht. Auch die Chinesen sagten sofort zu, unentgeltlich vor den Heimbewohnern aufzutreten. Eine gute halbe Stunde lang unterhielten sie ihre rund 150 Zuschauer mit Diabolo-Darbietungen, Tänzen in bunten Kostümen, flinker Jonglage und waghalsiger Akrobatik.

Die äußerst biegsamen Artistinnen Zhu Zheyu und Mao Min schlüpften in Tonnen – und machten diesen dabei sprichwörtliche Beine. Mit harmonischer Partnerakrobatik begeisterten Li Dongsheng und Hu Wendan das Publikum. Das ganze Können zeigte sich auch darin, dass die Artisten und Artistinnen auf dem harten Kachelboden des Heimfoyers immer wieder so geschmeidig zum Stehen kamen, als vollführten sie ihre Kunststücke auf butterweichem Untergrund. „Wir haben versucht, das Beste auf kleinem Raum zu bieten“, sagte Choreografin Sun Qing Qing. Und: „Wir sind stolz, dass wir die Menschen hier zum Lachen bringen konnten.“

Bewohner Gerhard Roth hat das Gastspiel gut gefallen. „Das war großartig“, meinte der 76-jährige Zirkusfan. Martina Wiechert, seit zehn Jahren in dem Heim zu Hause, kennt Zirkusauftritte vor allem aus dem Fernsehen. „Das hier bei uns war eine ganz tolle Vorstellung“, freute sich die 63-Jährige. Auch die Kinder des benachbarten AWO-Kindergartens durften bei der Aufführung zusehen. Der siebenjährige Jaylen nahm mutig auf den Schultern einer Akrobatin Platz – obwohl er Höhenangst hat.

Von Juliane Kaune

Das Stadtarchiv stellt seine Stadtchronik online. Damit sind mehr als Zehntausend Daten in zeitlicher Reihenfolge abrufbar. Das Angebot soll Hannovers Historie auch Hobbyforschern zugänglich machen.

31.12.2018

Ein Fußgänger hat am frühen Freitagmorgen einen Brand in einem Café an der Sedanstraße entdeckt. Weil die Feuerwehr schnell alarmiert wurde, konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Menschen kamen durch das Feuer nicht zu schaden.

28.12.2018

Die spanische Familie Comesaña muss ihr Kultlokal in der Deisterstraße aufgeben, weil der Betrieb sich nicht mehr lohnt. Doch das Rias Baixas 2 im benachbarten Ahrbergviertel bleibt geöffnet.

31.12.2018