Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Flashmob für den Frieden

Dalai-Lama-Besuch Flashmob für den Frieden

Es war der letzte Auftritt des Dalai Lama in Niedersachsen. Gestern Vormittag war das geistliche Oberhaupt der Tibeter zu Gast in der Pagode Viên Giác und dem dazugehörigen buddhistischen Kloster in Hannover-Mittelfeld.

Voriger Artikel
Bonbons mit Rumms
Nächster Artikel
Geschafft!

In der Pagode in Mittelfeld leitet der 14. Dalai Lama eine Andacht.

Quelle: Frank Wilde

Hannover. Die Pagode ist eine der wichtigsten religiösen Stätten für die in Deutschland lebenden Vietnamesen. Am Mittag reiste der 78 Jahre alte Friedensnobelpreisträger zurück nach Indien. Der Dalai Lama war auf die private Einladung des Exiltibeters Geshe Gendun Yonten nach Niedersachsen gekommen. Im Mittelpunkt seiner Reise standen Gespräche mit Schülern in Hannover und Steinhude.

An der IGS List geht derweil die Beschäftigung der Schüler mit dem Dalai Lama weiter. Wochenlang hatten sich die Kinder und Jugendlichen im Unterricht auf sein Kommen vorbereitet, sich mit der politischen Lage in Tibet auseinandergesetzt, im Schulchor Lieder einstudiert und im Kunstunterricht Gebetsfahnen gestaltet.

Die Schüler der Klassen acht bis zehn haben noch viel vor: Sie wollen jetzt Projekte realisieren, um Geld für den Verein Future for Children zu sammeln, der sich weltweit für die Belange von Kindern einsetzt. Mehr als 100 Ideen hatten die Schüler in den vergangenen Wochen zusammengetragen. Nun gilt es, einzelne Projekte auszuwählen und umzusetzen. Die Schüler wollen zum Beispiel Konzerte in der Dreifaltigkeitskirche geben, mit Ständen und Plakaten etwa auf der Lister Meile über die Situation von Kindern in Tibet aufklären. Es sind Facebookkampagnen, Kurzfilme und ein Flashmob in der Innenstadt in Planung.

Dass der Besuch des Dalai Lama schon zu Ende ist, tut der Euphorie der Schüler keinen Abbruch. „Jetzt bin ich erst richtig motiviert“, sagt die 15-jährige Julika. Auch Klassenkamerad Dark pflichtet ihr bei. „Der Dalai Lama hat darüber gesprochen, dass der innere Frieden mit dem äußeren Frieden zusammenhängt“, sagt der 16-Jährige. „Das hat mich angespornt, mich weiter zu engagieren.“

Die IGS List arbeitet mit ihren Schülern regelmäßig zum Thema Weltethos. Bereits in den sechsten Klassen steht eine Unterrichtseinheit zum Thema „Blick über den Tellerrand“ auf dem Programm. Die Schüler lernen verschiedene Religionen kennen und sollen so in interkultureller Kompetenz geschult werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Ansprache in der Viên Giác-Pagode
Foto: Mit einer Ansprache in der Vien-Giac-Pagode beendete der Dalai Lama am Freitag seine Deutschlandreise.

Es war der letzte Auftritt des Dalai Lama in Niedersachsen. Am Freitag war das geistliche Oberhaupt der Tibeter zu Gast in der Pagode Viên Giác und dem dazugehörigen buddhistischen Kloster in Hannover-Mittelfeld.

mehr
Mehr aus Stadt Hannover