Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Das ändert sich bei Bus und Bahn
Aus der Region Stadt Hannover Das ändert sich bei Bus und Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 11.12.2014
Von Bernd Haase
Am Sonntag um Mitternacht findet der alljährliche Fahrplanwechsel statt. Quelle: Archiv
Hannover

Stadtbahn fährt nach Meyers Garten

Wichtigste Neuerung im Stadtbahnverkehr ist die Inbetriebnahme des Teilstücks der Linie 7 zwischen Schierholzstraße und Meyers Garten. Damit hat das Herz von Misburg nach 60 Jahren wieder Anschluss ans Netz. An der Strecke ist zwei Jahre lang gebaut worden; die Kosten belaufen sich auf 19,5 Millionen Euro. Tagsüber werden die Bahnen im Zehn-Minuten-Takt pendeln und zwischen dem Endpunkt und dem Kröpcke 22 Minuten unterwegs sein. Am Sonntag von 11 Uhr an feiern die Misburger ihren neuen Anschluss. Den gesamten Tag über gilt zwischen Kröpcke und Meyers Garten freie Fahrt. Eine kleinere Neuerung betrifft die Linie 5. Die bisherigen Haltestellen Mettlacher Straße und Kaiser-Wilhelm-Straße in Kirchrode werden zur neuen Station Saarbrückener Straße zusammengelegt. Dort steht dann auch ein Hochbahnsteig zur Verfügung.

Mehr S-Bahnen am Wochenende

Auf der Linie 2 Haste–Hannover gilt künftig sonn- und feiertags zwischen 15 und 19 Uhr ein Halbstundentakt. Außerdem wird auf dieser Verbindung wie auch auf der Linie 4 Hannover–Bennemühlen am Sonnabend nach 20 Uhr je eine zusätzliche Fahrt pro Richtung angeboten. Zwischen Hameln und Hannover verkehrt sonnabends in den frühen Morgenstunden je Richtung eine weitere Bahn.

Neue Linienbezeichnungen

Weil in Norddeutschland einheitliche Linienbezeichnungen für Regionalzüge eingeführt werden, ändern sich auch die diejenigen im Raum Hannover. Ein Beispiel: Aus den Linien R1 und R10 zwischen Minden, Hannover und Peine werden künftig die Linien RE60 und RE70. Alle neuen Linienbezeichnung stehen in den Fahrplänen und in den Aushängen in den Bahnhöfen sowie hier.

Erixx fährt in den Harz

Das private Verkehrsunternehmen Erixx, das schon den Heidesprinter Richtung Buchholz/Nordheide betreibt, hat der Deutschen Bahn auch die Verbindung zwischen Hannover und Bad Harzburg abgenommen. Von Sonntag an fahren moderne Dieseltriebwagen vom Typ Coradia Lint auf der Strecke. Geboten wird tagsüber ein Stundentakt, außerdem gibt es zusätzliche Fahrten am Abend. Die Tarife der Deutschen Bahn inklusive Niedersachsentarif gelten weiter.

Mehr Nachtfahrten bei Regiobus

Nachtliner und Ruftaxis der Regiobus in mehreren Umlandstädten fahren in den Wochenendnächten nicht mehr in einem Zwei-Stunden-, sondern einem Stundentakt. Diese Variante gilt allerdings noch nicht in der Nacht vom kommenden Sonnabend auf Sonntag.

Busse fahren zum Deisterkamm

Vor allem an Ausflügler wendet sich ein neues Angebot im Busbereich. Sonnabends, sonn- und feiertags verkehrt die Buslinie 562 in der Zeit von 10.08 bis 19.08 Uhr stündlich zwischen dem S-Bahnhof in Barsinghausen-Egestorf und dem Nienstedter Pass auf dem Deisterkamm. Passend zur neuen Busverbindung hat der GVH eine neue Freizeitkarte mit sechs Wandertourenvorschlägen und genauen Fahrzeiten der Busse herausgebracht. Erhältlich ist sie unter anderem in der Tourist Information am Hauptbahnhof und im Kundenzentrum der Üstra am Platz der Weltausstellung.

Fahrpreise steigen erneut

Wie immer in den vergangenen zwölf Jahren steigen die Fahrpreise – dieses Mal um durchschnittlich drei Prozent. So kosten zum Beispiel Einzelfahrscheine je nach Zone zehn oder 20 Cent mehr. Kurzstrecken-, Kinder- und Sammelfahrscheine sowie das Sozialticket sind von den Preiserhöhungen ausgenommen. Besonderheit in diesem Jahr ist, dass die Tariferhöhung nicht mit dem Fahrplanwechsel zusammenfällt. Die Preise ändern sich erst in der Silvesternacht.     

Mehr zum Thema
Der Norden Fahrplanwechsel am Sonntag - Bessere Anschlüsse für Bahnpendler

Zum Fahrplanwechsel an diesem Sonntag können sich Bahnreisende in Niedersachsen und Bremen vielerorts über bessere Anschlüsse freuen. Vor allem abends und am Wochenende werden zusätzliche Regionalzüge eingesetzt.

11.12.2014

Seit Juli lässt die Region die Alt-Laatzener Hochbahnsteige verlängern. Der Stau auf der Hildesheimer Straße nervt Autofahrer – und die Baustellen rund derzeit weitgehend. Jetzt stellt sich heraus: Die Fertigstellung verzögert sich, weil ein Handwerker Insolvenz angemeldet hat.

Johannes Dorndorf 08.12.2014

Ein 22 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu Donnerstag Opfer eines brutalen Raubüberfalls mitten in der hannoverschen City geworden. Zwei Unbekannte prügelten in der U-Bahn-Station Kröpcke auf ihn ein, beraubten den Mann und flüchteten anschließend mit ihrer Beute.

04.12.2014
Stadt Hannover Nach Attacke auf Schiedsrichter - Immer wieder Mühlenberg

Die brutale Schlägerei bei dem C-Jugendspiel des Mühlenberger SV schadet dem Image des Stadtteils Mühlenberg sehr. Dabei sei es dort nicht schlechter als in anderen Stadtteilen. Viele Bewohner können all die Schauergeschichten nicht mehr hören.

13.12.2014
Stadt Hannover Programm für Jubiläumsjahr - Linden blickt auf 900 Jahre

„Linden am Fluss – Linden im Fluss“. Unter diesem Motto wird 2015 in Linden ein ganzes Jahr gefeiert. Am Mittwoch wurde im Freizeitheim Linden das Festprogramm für das Jubiläumsjahr vorgestellt.

11.12.2014

Fahren die Regiobus-Sprinterlinien bald nicht mehr den ZOB in Hannover an? Das zumindest droht das Verkehrsunternehmen. Es sieht eine zu hohe Unfallgefahr – und fühlt sich von der Landeshauptstadt schikaniert.

Mathias Klein 13.12.2014