Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Das ist heute in Hannover wichtig
Aus der Region Stadt Hannover Das ist heute in Hannover wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:09 12.12.2014
Beamte und Angestellte des öffentliches Dienstes demonstrieren gegen die Kürzung des Weihnachtsgeldes. Quelle: dpa

Protest gegen Weihnachtsgeldkürzung

Mehrere Gewerkschaften haben zu Protestaktionen gegen die Kürzung des Weihnachtsgeldes für Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes aufgerufen. Am Donnerstag soll Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) ein gespaltener Weihnachtsbaum übergeben werden. Zuvor soll es eine Demonstration durch die Innenstadt geben. Auf der Kundgebung vor dem Finanzministerium wollen Detlef Ahting, Verdi- Landesleiter, Laura Pooth, Vize-Vorsitzende der GEW Niedersachsen und Dietmar Schilff, stellv. Bundesvorsitzender der GdP, sprechen.

Weihnachtsmarkt am Küchengarten

Im vergangenen Jahr feierte der „Himmlische Weihnachtsmarkt“ auf dem Küchengartenplatz Premiere, am Freitag öffnet er zum zweiten Mal. Ab 17 Uhr spielt die Band Hot Wire Rockabilly zur Eröffnung, bis zum 21. Dezember ist der Markt dann täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet. Wer anschließend heute noch Lust auf ein Weihnachtstänzchen hat, dem bietet das „Jugendsünden“-Team des Clubs Bei Chéz Heinz in der Liepmannstraße 7b eine „Xmas Special“-Party samt Weihnachtsmann. Der Eintritt kostet 5 Euro.

96 trainiert öffentlich

Die Einheit am Freitag um 14.30 Uhr auf der Mehrkampfanlage ist öffentlich. Direkt im Anschluss reist das Team nach Bremen.

Poetry-Slams im Busch Museum und der Oper

Der Poetry-Slam-Veranstalter „Macht Worte!“ präsentiert am Freitag einen literarischen Wettkampf mit fünf Dichtern im Wilhelm Busch Museum. Ab 19.30 Uhr dreht sich alles ums Thema „Das Kind im Herzen“. Karten kosten 10 Euro (ermäßigt 8 Euro). Am Sonntag feiert „Macht Worte!“ zehnjährigen Geburtstag in der Oper – angekündigt sind „Jubiläums-Filet-Stückchen“ und der erste Team-Poetry Slam, der in der Staatsoper veranstaltet wird. Beginn ist um 20 Uhr, Tickets kosten 12 Euro, es gibt noch Restkarten.

Der Tagestipp: Michel van Dyke im Lux

Der Produzent und Komponist Michel van Dyke schrieb schon so manchen Nummer-Eins-Hit. Mit berühmten Bands wie Simple Minds, Oasis oder Fury in the Slaughterhouse war er schon in Deutschland und Europa unterwegs. Mit „Doppelleben“, seinem zweiten Album, zeigt er nun, dass er es auch ganz alleine kann. Für ein Konzert ist er Freitag ab 20 Uhr im Lux (Schwarzer Bär 2), Eintrittskarten gibt es für 16 Euro.

Letzte Chance: Gewinnen Sie einen Bildband

Wir verlosen drei neue Bildbände „Kennen Sie das noch?“ unter allen, die uns noch bis Freitag, 12. 12. 2014, um 12 Uhr ein historisches Fotos aus Hannover zukommen lassen. Lesen Sie hier, wie Sie den Bildband gewinnen können.

Gut zu wissen

Wochenmärkte

8 bis 13 Uhr

Fiedelerplatz (Döhren)
Stephansplatz (Südstadt)
Klopstockstr. (List)
Hogrefestr. (Stöcken)
Kleiner Hillen (Kirchrode), Bauernmarkt.

14 bis 18 Uhr

Bussestr. (Buchholz)
Davenstedter Markt (Davenstedt)
Roderbruchmarkt (Roderbruch)
Einkaufspark Klein-Buchholz (Sutelstr. 8, Buchholz)
Ernst-August-Platz (Hauptbahnhof, Mitte), Bauernmarkt

Apothekennotdienst

Freitag, 8.30 Uhr, bis Sonnabend, 8.30 Uhr

Fösse-Apotheke, Kötnerholzweg 3 (Linden-Nord), Tel. 2 10 20 40
Hölty-Apotheke, Hildesheimer Str. 21 (Südstadt), Tel. 85 45 49
Lentz-Apotheke, Kirchröder Str. 89 (Kleefeld), Tel. 55 99 88
Tresckow Apotheke, Tresckowstr. 187 (Wettbergen), Tel. 46 60 10

Mit Besorgnis hat die Ratspolitik auf den Brand im Flüchtlingscamp auf dem Weißekreuzplatz reagiert. Wie Behörden auf das nächtliche Feuer reagieren sollen, darüber gehen die Meinung jedoch auseinander.

Andreas Schinkel 11.12.2014

Nach dem nächtlichen Brand im Protestcamp auf dem Weißekreuzplatz wächst die Sorge um die Sicherheit der sudanesischen Asylbewerber – die aber wollen nicht klein beigeben und in ihrem Zeltlager bleiben.

Tobias Morchner 14.12.2014

Sturmtief „Alexandra“ hat am Donnerstagabend für Hagelschauer und Schneefälle in der Region Hannover gesorgt. Autofahrer müssen sich auf teils glatte Straßen einstellen, die Straßenmeistereien schickten ihre Streufahrzeuge in den Einsatz.

11.12.2014